In Partnership with AOL

DMOZ: Open Directory Project

Editor-Bewerbungen begutachten

Neue Editor-Bewerbungen

Die angemessene Begutachtung neuer Bewerber ist von entscheidender Bedeutung für die Bewahrung eines sauberen und konsistenten Verzeichnisses. Das ODP will ehrliche und ethische Editoren, die den allgemeinen Geist des Projekts annehmen und editieren, um einen Beitrag für alle, die im Web auf der Suche nach Informationen sind, zu leisten.

Es gibt keine strikten Richtlinien, Checklisten oder Zauberformeln für die Überprüfung neuer Bewerbungen. Jeder Bewerber sollte auf Basis seiner/ihrer persönlichen Leistungen und besonderen Qualitäten sowie unter Berücksichtigung der jeweiligen Umstände beurteilt werden. Dennoch werden hier einige Punkte von grosser Wichtigkeit genannt, an die man denken sollte, neben Ratschlägen, die routinemässig Leuten gegeben werden, die Fragen zum Bewerbungsprozess des ODP stellen. Vergiss nicht, dass diese keine absolut bindenden Richtlinien oder Checklisten darstellen.

Zentrale Punkte zum "Grossen Ganzen"

Gute Bewerbungen weisen z.B. folgende Merkmale auf:

Schlechte Bewerbungen weisen z.B. eines oder mehrere der folgenden Merkmale auf:

Anträge auf weitere Kategorien

Neue Berechtigungen werden etwas anders gehandhabt als neue Bewerbungen, wobei die gleichen grundsätzlichen Richtlinien zur Anwendung kommen. Benutze deine Urteilsfähigkeit in Bezug auf die Editoren, die du für neue Berechtigungen akzeptierst. Denk daran, dass es gute, vertrauenswürdige Editoren sein sollten, die du für weitere Kategorien akzeptierst. Vermeide es, schlechte oder sich gerade verbessernde Editoren für weitere Kategorien zu akzeptieren, um sie zu besseren Leistungen anzuspornen.

Anträge auf weitere Kategorien sollten in Übereinstimmung mit den Ratschlägen, die in Applying for New Categories: Advice and Guidance gegeben werden, begutachtet werden.