In Partnership with AOL Search

DMOZ: Open Directory Project

Greenbuster-Richtlinien

Was ist die Greenbuster-Berechtigung?

Diese Berechtigung gibt Editoren, die keine Editalls sind, Zugriff auf die Unbearbeiteten in sehr weiten Bereichen des Verzeichnisses. Sie gibt Editoren die Gelegenheit, ihre Editier-Fähigkeiten zu erweitern, indem ihnen eine begrenzte Berechtigung in sehr großen Kategorien verliehen wird, für die sie aus Mangel an Erfahrung noch keine vollen Editierrechte erhalten würden.

Die Ziele der Greenbuster-Berechtigung sind:

Diese Berechtigung wurde vom Greenbuster-Projekt inspiriert, welches eine Gruppe von Editoren initiierte, um den Rückstand an Anmeldungen zu verringern und um neuere Editoren helfend zu begleiten. Siehe Test: Team Projects: Past Projects: Greenbusters für weitere Informationen (in Englisch).

Was können Greenbuster tun?

Greenbuster können folgendes:

Greenbuster haben nicht die Möglichkeit, aufgenommene Einträge zu editieren, neue Kategorien anzulegen, die Sortierpriorität zu ändern oder andere Funktionen zu nutzen, die bereits aufgenommene Einträge beeinflussen würden.

Wie wähle ich eine Kategorie zum Greenbusten?

Es geht hier darum, dass Leute auf sehr hohen Ebenen editieren sollen, da sich dort die längsten Ungeprüften-Schlangen befinden. "Help wanted"-Threads eignen sich gut dazu, Kategorien zum Greenbusten zu finden. Wenn du dich für einen Kategoriezweig bewirbst, in dem es keine Ungeprüften gibst, wirst du für diesen nicht akzeptiert werden.

Bewirb dich im Allgemeinen als Greenbuster für große Kategorien, die weit oben in einem Abschnitt des Verzeichnisses liegen. Lass dich von der Zahl eingetragener Sites nicht abschrecken, denn du wirst diese nicht bearbeiten können. Denk jedoch daran, dass sich manche anfänglich von der Anzahl der Grünen schier erschlagen fühlen. Wenn du ein eher unerfahrener Editor bist, vermeide es vorerst, dich für eine Kategorie auf der obersten oder der zweiten Ebene zu bewerben. Fang weiter unten an und arbeite dich schrittweise nach oben vor. Wenn wir glauben, dass du dich übernehmen wirst, kann es vorkommen, dass dein Antrag abgelehnt wird und wir dich darum bitten, dir etwas Kleineres vorzunehmen.

Wenn du beispielsweise in World: Deutsch: Kultur: Musik: Genres: Jazz: Swing editierst, bewirb dich als Greenbuster für World: Deutsch: Kultur: Musik: Genres: Jazz.

Scheu dich auch nicht davor, Greenbuster-Rechte für eine Kategorie zu beantragen, die reichlich eingetragene Editoren zu haben scheint. Dass ein Editor in einer Kategorie eingetragen ist, bedeutet nicht, dass er oder sie seine/ihre ganze Editierzeit den Ungeprüften widmet. Beispielsweise ist Computers/Security überreich an ungeprüften Sites, und viele davon sind gute, qualitätsvolle Anmeldungen. Obwohl mehrere Editoren in diesem Bereich aufgeführt sind, könnte er die Dienste einer Truppe von Greenbustern sehr gut gebrauchen.

Du kannst in mehreren Kategorien zugleich als Greenbuster tätig sein.

Was passiert mit meinen greengebusteten Links?

Deine greengebusteten Links werden von den Editoren der betroffenen Kategorien oder anderen mit geeigneten Editierrechten geprüft und ins öffentliche Verzeichnis aufgenommen. Anders als im ursprünglichen "Greenbusters Project" ist niemand dazu verpflichtet, dir eine Rückmeldung zu deinen Edits zu senden. Wenn du möchtest, dass jemand deine Edits begutachtet, kannst du einen Editor der Kategorie fragen, oder im Forumsthread "Lass hier deine Kategorie beurteilen" darum ersuchen.

Alle greengebusteten Edits werden in deinen Editlogs aufgezeichnet.

Greengebustete Edits sind zur Zeit nicht für die Öffentlichkeit sichtbar und im wöchentlichen RDF-Dump nicht enthalten.

Gibt es weitere Richtlinien für Greenbuster?

Greenbuster folgen den ODP-Editierrichtlinien und allen anwendbaren Kategorienrichtlinien.

Bitte beachten: Greenbuster sollten keine Updates in den Ungeprüften bearbeiten und keine Links, die bereits aufgenommen wurden, zur Kategorie, in der sie greenbusten, hinzufügen. Gegenwärtig erlaubt das System keine doppelte Aufnahme von Links als normale "Geprüfte" und Greenbusts. Wenn du also eine existierende URL aktualisierst, wird sie zu den Greenbusts verschoben und dadurch aus dem RDF entfernt. Das ist nicht gut.

Wie werde ich Greenbuster?

Bewirb dich über das Formular "Zusätzliche Kategorien beantragen". Wähle "Greenbuster" als Berechtigungstyp. Dieses Formular kannst du auch von der Editor-Hauptseite aus erreichen, indem du dem Link "Editierrechte für eine weitere Kategorie beantragen" folgst.

Wie werde ich vom Greenbuster zum regulären Kategorie-Editor?

Reiche einen Antrag auf Editierrechte ein. Wenn du als Greenbuster in der Kategorie gute Arbeit leistest, kann dir die Kategorie zugesprochen werden. Wende dich jedoch nicht direkt an einen Meta, um die vollen Rechte zu beantragen. Benutze das "Zusätzliche Kategorien beantragen"-Formular.