In Partnership with AOL

DMOZ: Open Directory Project

Editall- und Catmv-Richtlinien

Allgemeine Information

Editalls spielen im ODP eine zentrale Rolle als Leiter, Manager der Qualität der Inhalte und als Vorbilder an redaktioneller Integrität. Editall-Privilegien werden erfahrenen Editoren gewährt, die solide Kenntnis der ODP-Richtlinien und hervorragende Fähigkeiten als Editor in verschiedenen Gebieten des Verzeichnisses gezeigt haben. Editalls leiten die Gemeinschaft indem sie

Arten der Editall-Berechtigungen

Standard-Editall - Editalls können folgende Funktionen ausüben:

Editall/Catmv - Neben den Standard-Editall-Funktionen kann ein Editall mit Catmv Kategorien umbenennen und verschieben, ausgenommen in Gebieten mit Zugriffsbeschränkungen.

CatEditall - Diese Editoren können die Funktionen eines Editall/Catmv in einer bestimmten Kategorie bzw. einem Abschnitt des Katalogs ausüben. Diese Berechtigung ist auf Editoren der Hauptkategorien ("Toplevel") beschränkt. Im World-Zweig kann CatEditall an Editoren unter World<Sprache> oder World/<Sprache>/<Thema> vergeben werden. In Ausnahmefällen können Editoren, die eine Reorganisation auf tieferer Ebene leiten, CatEditall-Rechte erhalten.

Es ist nicht zwingend notwendig, bereits Editor einer Hauptkategorie zu sein, um CatEditall-Rechte zu erhalten. Du kannst auch gleichzeitig CatEditall- und Toplevel-Berechtigungen erhalten. CatEditall wird jedoch nur Editoren gewährt, die über umfassende Editiererfahrung in einer Hauptkategorie verfügen.

Was Editalls tun

Von Editalls wird kein bestimmter Zeitaufwand verlangt, wenn auch Editall-Berechtigungen im Allgemeinen an aktive Editoren vergeben werden, die daran interessiert sind, eine leitende Rolle beim Aufbau und der Pflege des ODP zu spielen. Abhängig von ihren persönlichen Interessen und Fähigkeiten sowie dem Bedarf des Verzeichnisses können Editalls wichtige Beiträge leisten, indem sie in einem oder mehreren der folgenden Gebiete arbeiten:

Editalls verfügen über Fähigkeiten der Organisation von Information, die über Kenntnisse in bestimmten thematischen Bereichen hinausgehen. Dies qualifiziert sie für das Editieren in grossen Gebieten des Verzeichnisses. Da das Verzeichnis wächst und immer vielfältiger wird, ist es für einzelne Personen jedoch nicht möglich, komplett über alle Standards der Gemeinschaft informiert zu sein, die für speziellere Gebiete der Verzeichnisstruktur gelten. Daher wird von Editalls nicht erwartet, überall zu editieren. Beim Editieren in einem unvertrauten Gebiet müssen Editalls sich Zeit nehmen, um die dort üblichen Editierpraktiken kennenzulernen, beispielsweise Richtlinien bezüglich Deeplinking und mehrfacher Aufnahme, standardisierte Vorlagen, Titel und Beschreibungen, regionale Abweichungen vom Standard-Englisch (bzw. Deutsch oder eine andere Sprache) und dergleichen. Obwohl Editalls in allen Bereichen des Verzeichnisses editieren können, ohne als Editor aufgeführt zu sein, sollten sie immer als Editor mindestens einer Kategorie aufgeführt sein. Wie bei jedem anderen Editor gilt das Zurücktreten von allen Kategorien als Aufgabe der Tätigkeit als ODP-Editor.

Das Editall-Interface

Editalls haben Zugriff auf einige Editiertools, mit denen sie effektiver arbeiten können. Neben den Standardtools des Systems gibt es diverse von Editoren entwickelte Bookmarklets, Tools und Dokumenten, die die verantwortungsvolle und effektive Nutzung von Editall-Berechtigung erleichtern sollen. Sie sind unter Test: Tools_for_Editors: Tools_for_Editalls zu finden.

Das Editall-Dashboard

Das Editall/Catmv-Dashboard enthält die folgenden Erweiterungen des Standard-Editor-Dashboards (Editor-Hauptseite):

Die Editierseite der Editalls

Die Editierseite einer Kategorie für Editall/Catmvs enthält die folgenden Erweiterungen der regulären Seite:

Die URL-Editierseite der Editalls

Editalls können Domains Notizen hinzufügen. Siehe die Add URL Note Guidelines für Informationen und Vorgehensweisen.

Kategorien verschieben und umbenennen

Bedeutende Veschiebungen und Umbenennungen von Kategorien sollten nicht willkürlich erfolgen, sondern einem klaren Konsens der Gemeinschaft, einer Standard-Vorlage oder allgemeinen Editierrichtlinien entsprechen.

Normalerweise werden Verschiebungen durch Diskussion im Forum beschlossen und dann für die Umsetzung in einem zentralen Move/Rename/...-Thread gepostet, mit Verweisungen auf den Thread, in dem die Änderungen diskutiert wurden. In bestimmten Gebieten gibt es etablierte Vorgehensweisen für kleine Änderungen, zum Beispiel Hinweise auf beabsichtigte Änderungen in einem zentralen "Anschlagbrett für neue Kategorien/Löschungen"-Forumsthread, um Kommentare zu erbitten.

Obwohl von dir erwartet wird, kleinere Änderungen wie die Anpassung einer Kategorie an eine etablierte Vorlage oder die Korrektur von Rechtschreibfehlern nach deiner Beurteilung vorzunehmen, solltest du alle Änderungen, bei denen irgendwelche Zweifel bestehen, zuerst im Forum besprechen.

Wie man Kategorien verschiebt/umbenennt

Um eine Kategorie zu verschieben:

Eine Kategorie umbenennen erfolgt auf genau die gleiche Weise wie Verschieben - du änderst einfach nur den letzten Teil der Zielkategorie.

Dinge, auf die man achten sollte

Wie man @-Links verschiebt/umbenennt

Um einen @-Link zu verschieben:

Einen @-Link umbenennen erfolgt auf genau die gleiche Weise wie Verschieben - du änderst einfach nur den letzten Teil.

Kategorien löschen

Editalls können auch Kategorien mit Editoren löschen, wenn keine Subkategorien, @links oder Sites in der Kategorie verzeichnet sind. Dies sollte jedoch nur mit äusserster Vorsicht erfolgen; es ist fast nie angebracht, ausser als Teil einer beschlossenen Zusammenlegung von Kategorien oder wenn krass unpassende Subkategorien gelöscht werden.

Wie alle Editoren sollten Editalls vorsichtig mit dem Löschen von Kategorien sein, auf die Links in anderen Teilen des Verzeichnisses zeigen könnten, oder die eine bedeutende Arbeitsleistung beinhalten, zum Beispiel Richtlinien für die Kategorie, FAQs, Sammlungen von @links, "Verwandte Kategorien"-Links oder Links zu anderen Sprachen. Die Kategorie Tools for Editalls enthält Ratschläge zur Erhaltung von soviel Arbeitsleistung wie möglich, wenn Kategorien zusammengelegt oder reorganisiert werden.

Neuen Kategorien Editoren zuweisen

Editalls sollten ihre Fähigkeit, neuen Kategorien Editoren zuzuweisen, sehr selektiv benutzen. Sie ist nicht dazu vorgesehen, Editalls Meta-ähnliche Fähigkeiten der Entscheidung über die Ausweitung der Rechte von Editoren zu verleihen, sondern dient lediglich dazu, Editalls beim Reorganisieren und Erweitern von Kategorien behilflich zu sein.

Überprüfe vor diesem Schritt die Edit-History des betroffenen Editors genau. Wenn irgendwelche Zweifel bestehen, sollte die Entscheidung Meta-Editoren oder CatMods überlassen werden.

Einige Dinge, die Editalls bedenken sollten, wenn sie neuen Kategorien Editoren zuweisen wollen:

Um es zu wiederholen: Wenn irgendwelche Zweifel oder Kontroversen bestehen, oder wenn dir beim Zuweisen von Editoren zu Kategorien nicht wohl ist, überlasse die Entscheidung einem Meta-Editor oder CatMod.

Wie man einer Kategorie einen Editor zuweist

Erschaffe eine neue Subkategorie wie üblich. Statt der "Mich als Editor aufführen?"-Box, die du als normaler Editor hattest, befindet sich dort jetzt eine Textbox, in der du den Namen eines Editors eintragen kannst. Wenn du keinen Editor zuweisen willst, lass sie leer. Um einen Editor anzugeben (das kannst du selbst oder ein anderer sein), gib den gewünschten Namen ein.

Suchstrings für eine Kategorie ändern

Um den Suchstring für eine Kategorie zu ändern:

Schnellbearbeitung Eingetragene ("Power Reviewed Edit")

Auf die Schnellbearbeitung, auch als die "Kettensäge" (chainsaw) bekannt, wird über den "Schnellbearbeitung Eingetragene"-Link auf der Editierseite einer Kategorie zugegriffen. Dieses Feature funktioniert sehr ähnlich wie die Schnellbearbeitung der Ungeprüften.

Massenverschiebung/Massenverschiebung in die Ungeprüften

Hinweis: Es gibt auch einen Button "Markierte Sites zu den Ungeprüften verschieben", der die ausgewählten Links in die "Ungeprüfte Sites"-Warteschlange der aktuellen Kategorie verschiebt.

Massen-Aktualisierung von Titeln und Beschreibungen

Editall-Projekte

Als Editall hast du die Möglichkeit, an verschiedenen Projekten mitzuwirken, die sich bemühen, die Qualität des Verzeichnisses zu verbessern und seinen Umfang zu erweitern. Es wird nicht von dir verlangt, an organisierten Editier-Initiativen teilzunehmen; jedoch erwartet das ODP von dir als einem Editall, in diversen Kategorien aktiv zu editieren. Wieviel Zeit auch immer du für verzeichnisweites Editieren aufwenden kannst, es wird geschätzt. Als ein Leiter der Gemeinschaft hast du einzigartige Möglichkeiten, neue Aufgaben wahrzunehmen und Lücken zu füllen, wo du sie siehst. Neue Ideen für das Wachstum und die Entwicklung des ODP und für die Verbesserung seiner Qualität sind erwünscht. Die folgenden Editier-Initiativen wurden von Editalls erdacht und entwickelt. Alle Editalls seien ermutigt, an diesen Projekten teilzunehmen und ihre Kenntnis in allen Gebieten des Verzeichnisses einzubringen.

Cat Busters

Gegründet wurde die "Cat Busters"-Initiative auf Basis der Idee, dass selbst grosse Editierprobleme bewältigt werden können, wenn eine Gruppe von Editoren zusammenkommt, um in einem enthusiastischen Schwung daran zu arbeiten. Cat Busters bieten ihre Hilfe in Kategorien an, in denen es nicht genügend Editoren gibt, um grosse, hässliche und schwer zu bewältigende Probleme zu lösen, beispielsweise eine Hunderte von Einträgen enthaltende "Ungeprüfte"-Schlange, oder einen Zweig, der lauter miese Beschreibungen und eine unbrauchbare Systematik enthält. Die "Cat Busters"-Gruppe besteht aus Editalls und anderen engagierten Editoren, denen die Verbesserung der Qualität des Verzeichnisses und die Beschleunigung des Prozesses der Anmeldung/Aufnahme von Links am Herzen liegt. Siehe Test: Team_Projects: Catbusters, um mehr über die Möglichkeit, Cat Buster zu werden, zu erfahren.

Robozilla Reds

Editoren die keine Zeit oder Energie haben, um herauszufinden, was mit nicht mehr funktionierenden URLs passiert ist, werden ermuntert, diese Links nach Test: Robozilla: Reds zu schicken, statt die toten Links zu löschen. Editoren in Test: Robozilla: Reds untersuchen tote Links und aktualisieren die URLs oder entfernen die toten URLs aus dem Verzeichnis, je nachdem, was angebracht ist. Test: Robozilla: Reds wird von Editalls und normalen Editoren betreut, denen es wichtig ist, das Verzeichnis aktuell und frei von toten Links zu halten, und gleichzeitig den Zugang zu den Inhalten, die unter diesen Links zu finden waren, zu bewahren. Alle Editalls seien ermutigt, bei dieser Initiative mitzuhelfen, da die Überprüfung von Websites in verschiedenen Gebieten des Verzeichnisses dazugehört. Für mehr Informationen über die Robozilla Reds siehe Test: Robozilla: Reds.