In Partnership with AOL

DMOZ: Open Directory Project

Funktionen der Kategorien

Alphabars

Verwende Alphabars zur Gliederung von Sites als letzte Möglichkeit. Im Allgemeinen sollten Alphabars von Editoren sparsam eingesetzt werden, da sie die Navigation des Endbenutzers erschweren. Nützlich sein können Alphabars beispielsweise bei Hunderten von URLs oder @-Links, die nicht leicht in Subkategorien zu unterteilen sind, z. B. Namen von Künstlern oder Autoren. Kein Editor sollte eine Alphabar anlegen, ohne vorher mit anderen Editoren besprochen zu haben, ob dies die beste Möglichkeit der Unterteilung der Kategorie ist.

Um eine Alphabar anzulegen, klicke auf den Link "Alphabar erstellen" auf der Editierseite der Kategorie. Dieses Tool führt dich durch den Prozess des Anlegens einer Alphabar und des Platzierens von Sites unter dem richtigen Buchstaben.

Sortierpriorität

Subkategorien und @-Links können in zwei oder drei Gruppen geordnet werden, die durch horizontale Linien getrennt werden.

Verwendung der Sortierpriorität

Die Sortierpriorität sollte einander ähnliche Kategorien in logischer und intuitiver Art und Weise gruppieren. Man kann sie an Stelle einer zusätzlichen Subkategorien-Ebene benutzen. Die Sortierpriorität ist dazu gedacht, die beliebtesten und am meisten benutzten Subkategorien am oberen Ende der Seite aufzuführen. Sie kann auch benutzt werden, um verschiedene Aspekte einer Kategorie zu trennen. Die Sortierpriorität ist bei Kategorien mit wenigen Subkategorien normalerweise nicht sinnvoll, da eine Aufteilung dieser Subkategorien in zwei oder drei Gruppen das Erscheinungsbild der Kategorie kaum ändert. Denke immer an den Endbenutzer, wenn du Kategorien sortierst, denn dieses Tool soll ihm bei der Navigation im Verzeichnis helfen.

Sortierpriorität setzen

Wenn auch andere in "deiner" Kategorie editieren, besprich deine Ideen bezüglich der Sortierpriorität vorher mit ihnen.

Um in einer Kategorie die Sortierpriorität festzulegen, klicke auf den Link "Sortierpriorität für Unterkategorien einstellen" auf der Editierseite der Kategorie. Benutze die Auswahlfelder neben den Namen der Kategorien, um zu bestimmen, wie die Subkategorien sortiert werden sollen.

@-Links

@-Links, auch bekannt als Symlinks, verweisen auf Kategorien, die als Subkategorien der aktuellen Kategorie dienen könnten. @-Links werden von "echten" Subkategorien durch das @ am Ende des Namens der Kategorie unterschieden. Eine einzelne Kategorie kann viele @-Links enthalten. @-Links werden wie Subkategorien eingeordnet. Eine neue Subkategorie, welche die Einträge einer bereits existierenden Kategorie wiederholen könnte, sollte einen @-Link zu dieser Kategorie enthalten. Denn mehr als eine Kategorie mit den gleichen Einträgen zu haben, bringt zusätzliche Arbeit für die Editoren mit sich, und das ganze Verzeichnis wird weniger benutzerfreundlich.

World/Deutsch/KulturKunsthandwerk/Online-Shops@ - Dieser @-Link führt zur Kategorie World: Deutsch: Online-Shops: Kunsthandwerk. Somit stellt die "Kategorie" Online-Shops@ in diesem Beispiel einen @-Link zur Kategorie World: Deutsch: Online-Shops: Kunsthandwerk dar und die Kategorie World: Deutsch: Online-Shops: Kunsthandwerk wurde aus World: Deutsch: Kultur: Kunsthandwerk ver-@-linkt.

Anlegen von @-Links

Du kannst einen @-Link anlegen, indem du dich auf die Editierseite der Kategorie begibst und auf "[@Verknüpfung hinzufügen]" am Ende der Liste der Subkategorien klickst. Verwende Schrägstriche, um Kategorien im Pfad der Kategorie, zu der du verlinken willst, zu trennen, und ersetze Leerzeichen im Namen der Kategorie durch Unterstriche ("_"). Auf deiner Editierseite erscheint ein @-Link zu einer Kategorie, für die du keine Editierrechte besitzt, schwarz (da du in dieser Kategorie nicht editieren kannst).

Tipp: Du kannst auch einfach den Titel der Kategorie wie "World: Deutsch: Computer: Internet: Suchen: Verzeichnisse" kopieren und ihn dann im Feld "Kategorie" des Formulars einfügen. Unter vielen Systemen wird Text mit dem Kommando "Strg-c" kopiert und kopierter Text mit "Strg-v" eingefügt. Die Software ersetzt automatisch Doppelpunkte mit Leerzeichen durch Schrägstriche und Leerzeichen durch Unterstriche. Dies ist viel schneller und lässt weniger Raum für Fehler. Du musst dabei einzig das Wort "Top:" im Link auslassen, da das System die Kategorie nicht erkennt, wenn dieses enthalten ist.

@-Links löschen

Der Link "Verknüpfung löschen" neben den @-Links auf der Editorenseite ist keine Anweisung, diese Links zu löschen. Wenn du versehentlich auf den "Verknüpfung löschen"-Link klickst (oder einen @-Link löschen wolltest und deine Meinung geändert hast), klicke auf den "Zurück"-Knopf deines Browsers. Gegenwärtig hat sowohl Klicken auf "Bestätigen" als auch "Abbrechen" auf der Löschseite zur Folge, dass der @-Link gelöscht wird. Indem du auf den "Zurück"-Knopf klickst, kannst du die Löschanfrage zurückweisen.

Verwandte Kategorien

"Verwandte Kategorien"-Links verweisen auf Kategorien zu verwandten Themen in anderen Gebieten des ODP. In jeder Kategorie sollte es nur einige wenige verwandte Kategorien geben. Ein gegenseitiger Link zwischen zwei Kategorien wird oft als ein @-Link aus der einen Richtung und ein "Verwandte Kategorien"-Link aus der anderen Richtung gesetzt.

"Verwandte Kategorien" anlegen

Begib dich auf die Editierseite deiner Kategorie, um einen "Verwandte Kategorie"-Link anzulegen. Klicke dort [Verwandte Open-Directory-Kategorien hinzufügen/entfernen] an und gib die Namen der verwandten Kategorien ein.

Hinweis: Editall- und Meta-Editoren können @-Links und "Verwandte Kategorien"-Links auf Verlangen erstellen, wenn du keine Editierrechte in einer Kategorie besitzt, von der du denkst, dass ein @link oder ein "Verwandte Kategorien"-Link nützlich wäre. In jedem Forum gibt es einen besonderen Thread für diese Requests. Er trägt normalerweise den Titel "Rename/Delete/Move/Sort Requests" . Füge keine @-Links oder "Verwandte Kategorien"-Links ein, die auf deine Editor-Bookmarks zeigen. Die Editor-Bookmarks sind persönliche Arbeitsbereiche und nicht für die Öffentlichkeit gedacht.

Kategorienbeschreibungen und -richtlinien

Auf der Kategorie-Editierseite ermöglicht der Punkt "3. Kategoriebeschreibungen bearbeiten" das Hinzufügen nicht nur einer Beschreibung der Kategorie, sondern auch von Anmelde- und Editierrichtlinien für die Kategorie.

Die Kategoriebeschreibung dient Editoren und Suchenden dazu, mehr über das Thema, den Umfang und den Zweck der Kategorie zu erfahren. Du kannst die Kategoriebeschreibung sehen, indem du den Link "Beschreibung" oben rechts auf der öffentlichen Seite einer Kategorie anklickst.

Eine gute Kategoriebeschreibung

Der Abschnitt Anmelderichtlinien richtet sich an Personen, die Sites für deine Kategorie vorschlagen. Dieser Abschnitt kann gelesen werden, wenn jemand auf den "URL hinzufügen"-Link auf der Seite deiner Kategorie klickt. Gute Anmelderichtlinien enthalten alle Aspekte einer guten Kategorienbeschreibung, außerdem sollen sie

Der Abschnitt Kategorierichtlinien kann nur von Editoren eingesehen werden. Du solltest keine Kategorierichtlinien hinzufügen, ohne dass die anderen Editoren in deiner Kategorie diesen zustimmten.

Die ODP-Richtlinien gelten für jeden Teil und jede Kategorie des Verzeichnisses. Editoren in gewissen übergeordneten Teilen des ODP haben eigene Richtlinien geschaffen, die diese allgemeinen verzeichnisweiten Guidelines ergänzen. Kategorierichtlinien stellen Anweisungen für die Handhabung besonderer taxonomischer und ontologischer Probleme der Kategorie dar. Bitte beachte, dass kategorienspezifische Richtlinien nie den allgemeinen ODP-Richtlinien widersprechen und sie die ODP-Richtlinien nicht ersetzen können. Eine Sammlung von Links zu kategoriespezifischen Richtlinien und FAQs findet sich unter World: Deutsch: Computer: Internet: Suchen: Verzeichnisse: Open Directory Project: Richtlinien und Verfahrensweisen: Editierrichtlinien.

Kategorien-FAQs

Eine Kategorie-FAQ (Frequently Asked Questions, häufig gestellte Fragen) bietet die Möglichkeit, Benutzern und Editoren Informationen in einem Frage-und-Antwort-Muster zur Verfügung zu stellen. Eine FAQ sollte Informationen über die Kategorie enthalten und Antworten auf Fragen bezüglich Umfang und Inhalt beantworten. Für das Anlegen einer guten FAQ gelten die gleichen Richtlinien wie für das Anlegen einer guten Kategorienbeschreibung.

ODP-Staff kann Kategorienbeschreibungen und FAQs nach eigenem Ermessen ändern, insbesondere solche, die offizielle Editier- und Anmelderichtlinien verletzen.