Die Makroökonomik ist in Teil der Volkswirtschaftslehre, in der die Entwicklung der Globalgrößen im gesamtwirtschaftlichen Kreislauf untersucht, d. h. den Zusammenhang zwischen Wachstum des Volkseinkommens, Beschäftigung, Investition, Konsum, Sparen und Preisniveau.