Die Rechtswissenschaft ist die Wissenschaft des Rechts und seiner Auslegung, oder die Wissenschaft und Philosophie des Rechts. Die Rechtswissenschaft beschäftigt sich mit dem Recht und seinen Erscheinungsformen.
Dies ist eine deutschsprachige Hauptkategorie. Bevor Sie in dieser Kategorie einen Eintrag vormerken sollten Sie zunächst prüfen, ob eine in dieser Hauptkategorie befindliche Unterkategorie für Ihren Link möglicherweise passender ist.

Vielen Dank für die Beachtung der o.g. Hinweise.
Informationen zu antiker, mittelalterlicher und moderner Rechtsgeschichte in aller Welt.
Informationen zu Geistigem Eigentum: Urheberrecht (Copyright), Patente, Marken, Modelle etc.
Webseiten, die sich mit Rechtsfragen im Internet auseinandersetzen.
Bitte Unterkategorien beachten! Dienstleistungen in den entsprechenden Kategorien anmelden.
Die Kategorie ist für Seiten gedacht, auf denen Juristen und an der Rechtswissenschaft interessierte Personen über das Fachgebiet oder ihre Tätigkeit berichten.
Die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Strafrecht, will meinen: dem StGB und dem Nebenstrafrecht.
Bitte melden Sie in dieser Kategorie ausschließlich Seiten mit Informationen zur Kriminologie an. Rechtsmedizinische Seiten melden Sie bitte in der entsprechenden Kategorie unter World/Deutsch/Wissenschaft/Medizin/Humanmedizin an!
Diese Kategorie sammelt Seiten, die sich mit Fragen rund um das Völkerrecht beschäftigen. Das Völkerrecht auch als "internationales Recht" bezeichnet, ist eine über den Einzelstaat hinausgehende "überstaatliche Rechtsordnung". Diese Rechtsordnung regelt die Beziehungen zwischen den sogenannten Völkerrechtssubjekten (das sind zumeist Staaten aber auch der Heilige Stuhl oder das Internationale Komittee vom Roten Kreuz bzw der Der Souveräne Malteser-Ritter-Orden). Das Völkerrecht setzt vorraus, dass alle Völkerrechtssubjekte gleichrangig sind. Eine wichtige Quelle des Völkerrechts ist die "Charta der Vereinten Nationen" und das in ihr niedergelegte Allgemeine Gewaltverbot, das als Völkergewohnheitsrecht auch über die Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen hinaus verbindlich ist und jedem Staat einen Angriffskrieg verbietet. Das supranationale Recht ist eine Besonderheit des Völkerrechts, die sich erst im Laufe des 20. Jahrhunderts entwickelt hat. Es ist ebenfalls überstaatlich organisiert, weist allerdings durch die Übertragung von Hoheitsgewalt auf zwischenstaatliche Einrichtungen einige Besonderheiten auf, die nicht vollständig dem Völkerrecht entsprechen. Supranationale Organisationen, das Musterbeispiel ist die Europäische Union, können beispielsweise auch Ihrerseits wiederum Einfluss auf die in Ihnen organisierten Völkerrechtssubjekte nehmen.
Danke für die Übermittlung Ihrer Seitenempfehlung. Wir werden diese gerne überprüfen und Sie so schnell als möglich darüber informieren, ob wir die vorgeschlagene Seite als für diese Gruppe geeigent halten. Danke für Ihre Geduld.