In Partnership with AOL Search
 
Dies ist eine deutschsprachige Hauptkategorie. Bevor Sie in dieser Kategorie einen Eintrag vormerken sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihre Seite in deutsche Sprache vorliegt und ob eine in dieser Hauptkategorie befindliche Unterkategorie für Ihren Link möglicherweise passender ist.

Vielen Dank für die Beachtung der o.g. Hinweise.
Die Botanik ist ein Zweig der Biologie, der sich mit dem Studium der Pflanzen beschäftigt und zusätzlich mit dem einiger anderer Lebewesen. Pflanzen werden heute als Organismen definiert, die Photosynthese betreiben. Pilze, die man früher ebenfalls zu den Pflanzen zählte, werden aus historischen Gründen und wegen ihrer zahlreichen Ähnlichkeiten mit Pflanzen auch heute noch von Botanikern untersucht.

Botanik beschäftigt sich mit allen Aspekten pflanzlichen Lebens: Sie untersucht sämtliche pflanzliche Organismen - von den kleinsten und einfachsten Formen bis zu den größten und komplexesten. Botaniker erforschen nicht nur Aspekte individueller Pflanzen, sondern auch die vielfältigen Wechselwirkungen verschiedener Mitglieder einer Pflanzengemeinschaft mit ihrer Umwelt und mit Tieren.

In dieser Kategorie werden Informationen über spezifische Gattungen und Arten der lebenden Wesen taxonomisch geordnet. Bitte versuchen Sie, Ihre Site so spezifisch wie möglich einzuordnen.

Organisationen und Informationen, die den Fachbereichen der Biologie gewidmet sind, sollten bitte in den entsprechenden Unterkategorien von Biologie, wie Zoologie und Botanik, angemeldet werden.
Das gilt auch für Sonderbereiche der Zoologie wie beispielsweise Ornithologie oder Primatologie.

Die lebenden Wesen

Die höchsten Kategorien innerhalb von Flora und Fauna umfassen die fünf Reiche: Animalia, Fungi, Monera, Plantae, Protista, und zusätzlich die Viren.

Die Struktur ist in einem taxonomischen Baum geordnet. Gleichzeitig können Sie deutsche und lateinische Bezeichnungen sämtlicher vorhandener Unterkategorien über die Alphabar finden.

Einige taxonomische Unterkategorien wurden absichtlich ausgelassen:

  • wegen Unklarheiten innerhalb der Fachwelt
  • zur Erleichterung der Navigation
  • zur Erleichterung der Arbeit der Editoren

Dies ist eine deutschsprachige Hauptkategorie. Bevor Sie in dieser Kategorie einen Eintrag vormerken sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihre Seite in deutsche Sprache vorliegt und ob eine in dieser Hauptkategorie befindliche Unterkategorie für Ihren Link möglicherweise passender ist.

Vielen Dank für die Beachtung der o.g. Hinweise.
Die Genetik beschäftigt sich mit den Mechanismen der Vererbung, wie sie Gregor Mendel bereits vor mehr als einem Jahrhundert erkannte. Heute sind vor allem die Moleküle der Vererbung (DNA respektive DNS und RNA respektive RNS) in den Mittelpunkt der Forschung gerückt. Neben der Molekularen Genetik haben auch die Populationsgenetik und andere Fächer wichtige Aufgaben.

In der Medizin wächst die Bedeutung der Genetik ebenfalls: Zahlreiche Krankheiten haben ihre Ursache in Veränderungen der Gene. Mutationen, wie sie immer wieder zufällig auftreten, können zu schwersten Erbschäden führen. Es gibt jedoch bereits erste Überlegungen und Versuche, Krankheiten dieser Art mit Gentherapien zu heilen.
Dies ist eine deutschsprachige Hauptkategorie. Bevor Sie in dieser Kategorie einen Eintrag vormerken sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihre Seite in deutscher Sprache vorliegt und ob eine in dieser Hauptkategorie befindliche Unterkategorie für Ihren Link möglicherweise passender ist.

Vielen Dank für die Beachtung der o.g. Hinweise.
Die Erforschung der Pilze wird Mykologie genannt. Die Pilze wurden lange Zeit üblicherweise den Pflanzen zugeordnet, denen sie in mehrerlei Hinsicht ähneln, so etwa durch den Besitz von Zellwänden, die Art des Wachstums oder die Morphologie. Heute betrachten die meisten Wissenschaftler die Pilze jedoch als eine völlig eigenständige Gruppe, die das Reich der Pilze bildet.
Dies ist eine deutschsprachige Hauptkategorie. Bevor Sie in dieser Kategorie einen Eintrag vormerken sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihre Seite in deutsche Sprache vorliegt und ob eine in dieser Hauptkategorie befindliche Unterkategorie für Ihren Link möglicherweise passender ist.

Vielen Dank für die Beachtung der o.g. Hinweise.
Die Ökologie als Wissenschaft ist die Lehre von den Wechselbeziehungen zwischen den Organismen untereinander und mit ihrer unbelebten und belebten Umgebung. Die unbelebte oder physikalisch-chemische Umgebung umfasst die Faktoren Licht und Wärme bzw. Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit, Wind, Zusammensetzung der Luft, vor allem den Gehalt an Sauerstoff und Kohlendioxid, sowie die vorhandenen Nährstoffe im Boden, im Wasser und in der Atmosphäre. Zur belebten oder biologischen Umgebung von einem Organismus gehören sowohl die Lebewesen der gleichen Art als auch diejenigen anderer Arten. Die Beziehungen beschränken sich nicht nur auf Pflanzen und Tiere, sondern umfassen auch Pilze, Bakterien, Viren und andere Einzeller.

Aufgrund der verschiedenen wissenschaftlichen Ansätze, mit denen man die Organismen in ihrer Umwelt studieren kann, bezieht die Ökologie ihre Informationen außer aus der Biologie auch aus Wissenschaftszweigen wie Klimatologie, Hydrologie, Ozeanographie, Physik, Chemie, Geologie und der Bodenkunde. Um die Wechselwirkungen zwischen Organismen zu studieren, nutzt die Ökologie außerdem Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung, Vegetationskunde, Taxonomie, Physiologie, Biochemie und Statistik.
Diese Kategorie ist für Wissenschaftler und sonstige bedeutende Personen aus der Geschichte der Biologie gedacht. Darüber hinaus müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

Die Bedeutung ergibt es sich daraus, daß die Person entweder

  • mindestens einige Jahre tot ist, und es trotzdem mehrere Seiten im WWW über sie gibt

  • lebt oder kürzlich verstorben ist, und es einen Bestand von mehreren Seiten im WWW über die Person gibt, die nicht unter die folgenden Kategorien fallen:

    • persönliche Seite der Person
    • persönliche Seite von Freunden und Verwandten
    • (Kurz-)Biographie auf der Seite einer Hochschule/sonstigen wissenschaftlichen Institution, der die Person angehört
    • (Kurz-)Biographie auf der Seite eines Verlags, in dem die Person publiziert hat, oder auf einer auf den Vertrieb von Büchern abzielenden Seite

Wenn dieses Kriterium erfüllt ist, dann können auch die oben aufgeführten nicht für das Kriterium zählenden Seiten, Aufnahmewürdigkeit nach den Richtlinien vorausgesetzt, aufgenommen werden.

Diese Kategorie ist nur für O F F I Z I E L L E Fachschaftsseiten gedacht, das heißt pro Uni wird es, bis auf wenige Ausnahmen, nur EINE offizielle Seite geben. Bei Nichtbeachtung kann die Seite nicht eingetragen werden. Eingetragen wird nach folgendem Muster: Titel: Stadt, Offizieller Name der Universität Beschreibung: Nennung von Funktionen, die die Seite auszeichnen. Bitte nur ein Satz. Ohne erneute Nennung des Universitätsnamens und der Universitätsstadt. Beispiel: Saarbrücken, Universität des Saarlandes Aktuelle und Hintergrundinformationen zum Biologie-Studium.
Derzeit gibt es keine Beschreibung für diese Kategorie.
Dies ist eine deutschsprachige Hauptkategorie. Bevor Sie in dieser Kategorie einen Eintrag vormerken sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihre Seite in deutsche Sprache vorliegt und ob eine in dieser Hauptkategorie befindliche Unterkategorie für Ihren Link möglicherweise passender ist.

Vielen Dank für die Beachtung der o.g. Hinweise.
Die Zoologie ist ein Teilgebiet der Biologie, welches sich mit dem Studium der Tiere beschäftigt.

Im 20. Jahrhundert weitete sich das Spektrum zoologischer Fragestellungen aus: Es beschränkt sich heute nicht mehr nur auf die traditionellen Gebiete der Klassifikation und Anatomie, sondern umfasst auch Themen aus Genetik, Ökologie und Biochemie. Die Zoologie wurde zu einer fächerübergreifenden Wissenschaft, in der man mit einer breiten Palette von Methoden versucht, neue Erkenntnisse über das Tierreich zu gewinnen.

Die zoologische Forschung widmet sich heute zwei Hauptthemen: einerseits einzelnen systematischen Gruppen und andererseits Strukturen und Prozessen, welche die meisten dieser Gruppen gemeinsam haben.
Copyright © 1998-2014 AOL Inc. Nutzungshinweise
Letzte Änderung: Freitag, 11. Oktober 2013 04:52 Uhr EDT - editieren