Die Geochemie ist ein Teilgebiet der Naturwissenschaften, das die Methoden der Chemie auf geologische Untersuchungen überträgt. Sie untersucht die chemische Zusammensetzung der Gesteine und Minerale, der Böden, des Wassers und der Gase in der Erdkruste. Die Geochemie überschneidet sich mit anderen Teilgebieten der Geowissenschaften, insbesondere mit der Mineralogie, der Petrographie (Gesteinskunde) und der Lagerstättenkunde.
Dies ist eine deutschsprachige Hauptkategorie. Bevor Sie in dieser Kategorie einen Eintrag vormerken sollten Sie zunächst prüfen, ob Ihre Seite in deutsche Sprache vorliegt und ob eine in dieser Hauptkategorie befindliche Unterkategorie für Ihren Link möglicherweise passender ist.

Vielen Dank für die Beachtung der o.g. Hinweise.
Die Petrologie liefert Informationen über das Vorkommen, die Petrographie (Mineralbestand und -verteilung), chemische Zusammensetzung, Klassifikation und Herkunft von magmatischen, metamorphen und sedimentären Gesteinen, die die Erdkruste und den Oberen Erdmantel aufbauen.