Indiaca ähnelt dem Volleyball und ist in Europa noch nicht sehr verbreitet, die brasilianische Indiaca nennt sich Peteca. Die Indiaca ist ein abgeflachter Handschlagball mit 4 großen Führungsfedern, die bewirken, daß die Indiaca schlaggerecht mit dem gepolsterten Boden auf den Spielpartner zufliegt. Zwei Mannschaften mit je 5 Spielern stehen sich in einem Spielfeld, durch ein Netz getrennt, gegenüber. Ziel ist es, die Indiaca regelgerecht so übers Netz zu spielen, dass sie im gegnerischen Feld den Boden berührt oder der Gegner einen Fehler begeht. Sieger eines Spieles ist die Mannschaft, die als erste 2 Sätze gewonnen hat. Ein Satz wird gewonnen von der Mannschaft, die zuerst 25 Punkte erzielt hat.
Bitte nur deutschsprachige Websites anmelden, die sich ausschließlich oder hauptsächlich mit Indiaca befassen.