Eine angeborene Krankheit mit unterschiedlich stark ausgeprägten Symptomen. Meist mit geistiger Behinderung einhergehend. Der Name stammt von John L. Down (Arzt in London, 1828-1896). Andere Bezeichnungen: Trisomie 21 (Nach dem zytogenetischen Befund, nämlich daß das Chromosom Nr. 21 drei mal - anstelle von normalerweise zwei mal - im Zellkern vorhanden ist). Morbus Langdon-Down Weiterhin leider immer noch bekannt unter der Bezeichnung "Mongolismus". Diese Bezeichnung soll jedoch nach Meinung der Interessensverbände und Ärzte nicht mehr verwendet werden.
Seiten, die über Trisomie 21/Down-Syndrom informieren, können hier angemeldet werden.