In Partnership with AOL Search
 
Hier sollten sich nur Organisationen und Institutionen anmelden. Gemeinden haben ihren Platz in der Unterkategorie .
Hier finden Sie Internetangebote von Baptistischen Organisationen und Institutionen, die sich mit dem Baptismus beschäftigen. Verweise auf Baptistengemeinden finden Sie in der Unterkategorie .
Bitte melden Sie hier nur Sites an, die sich mit den Bibelforschern oder deren Lehren und Gemeinschaften beschäftigen, die auf C.T. Russell zurückgehen.
Die Wurzeln der Bibelforscher (oder Bibelforscherbewegung) finden sich im Adventismus des 19. Jahrhunderts und sind eine religiöse Strömung die durch deren Gründer Charles Taze Russell entstanden ist. Sie hat zur Bildung vieler weiterer Gemeinschaften geführt, von denen einige von den ursprünglichen Lehren Russells abgewichen sind. Die bekannteste Gruppierung sind die Zeugen Jehovas und in über 205 Landern vertreten.
Seiten von und über den Bund der FeG, seine Mitgliedsgemeinden und andere Einrichtungen, die ihm angehören.

Beachten Sie bitte, dass hier nur Gemeinden eingetragen werden, die dem Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland oder der Schweiz angehören. Andere Gemeinden, die frei und evangelisch sind, können in der Nachbarkategorie Freikirchen oder spezifischeren Kategorien angemeldet werden.

Freie evangelische Gemeinden gehören zu den evangelikal-pietistisch geprägten Freikirchen. Der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland ist Gemeinschaft selbständiger Gemeinden und Körperschaft des öffentlichen Rechts. Ein weiterer Bund existiert in der Schweiz.
Bitte hier nur Seiten von und über die Charismatische Erneuerung bzw. die Charismatische Bewegung anmelden, soweit sie sich nicht eindeutiger den einzelnen Glaubensrichtungen zuordnen lassen.

Die "Charismatische Erneuerung innerhalb der katholischen Kirche" sollte demnach bitte unter Glaubensrichtungen/Katholisch angemeldet werden.

Die charismatische Bewegung oder charismatische Erneuerung ist eine in den 1960er-Jahren entstandene innerkirchliche Bewegung in der anglikanischen, lutherischen, und auch der römisch-katholischen Kirche, die mit der Pfingstbewegung viel gemeinsam hat. Wesentliche Züge der charismatischen Erneuerung sind eine lebendige Beziehung zu Jesus Christus, das Wirken und die Erfahrung des Heiligen Geistes mit Geistesgaben wie Dienen, Lehre, Trösten, prophetische Rede, Krankenheilungen, Sprachengebet, Evangelisation, Berufung zur Ehe oder zur Ehelosigkeit, Geisterunterscheidung. Die charismatische Bewegung bezeichnet sich selbst als "Dritte Welle" des Geistes (nach Pfingsten und der Pfingst- oder Zungenbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts). Schwerpunkte sind ein sehr gefühlsbezogenes Glaubensleben sowie eine Konzentration auf Wunder und Zeichen.
Webseiten zur evangelikalen Freikirche St. Chrischona, die ca. 1828 als Pilgermission von Christian Friedrich Spittler ins Leben gerufen wurde, und heute u.a. in Frankreich und Deutschland, vor allem aber in der Schweiz aktiv ist.
Die Christengemeinschaft wurde 1922 begründet; sie wirkt seither als selbständige christliche Kirche. Ihre Entstehung dankt sie dem Rat und der Hilfe Rudolf Steiners. Seine Geisteswissenschaft (Anthroposophie) ist die Grundlage für eine Erweiterung der Theologie.
Bitte melden Sie hier nur Seiten an, die sich auf die Christliche Wissenschaft (Christian Science) beziehen oder von dieser Religionsgemeinschaft oder ihren Anhängern selbst stammen.
1866 wurde Mary Baker Eddy aufgrund des Studiums der Bibel und Gebet von einer Erkrankung geheilt, was sie zu ihrer Entdeckung der Christlichen Wissenschaft (Christian Science) führte. Sie schrieb das Lehrbuch, Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift, das 1875 veröffentlicht wurde. 1879 gründete Mary Baker-Eddy Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler in Boston, USA, die sich als christliche Kirche mit der Aufgabe, das "Urchristentum" und das verlorengegangene Element des Heilens wieder einzuführen, versteht.
Deutschsprachige Seiten von und über die Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine, ihrer Gemeinden, Werke und Einrichtungen.

Bitte nicht verwechseln: Brüdergemeinden (mit d) gehören in der Regel zum Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden und damit unter World/Deutsch/Gesellschaft/Religion und Spiritualität/Christentum(Glaubensrichtungen/Baptisten

Die Brüder-Unität ist eine kleine evangelische Freikirche. In Europa hat sie 30.000 Mitglieder. Sie ist auch bekannt als Herrnhuter Brüdergemeine aufgrund des Ursprungsortes Herrnhut in Sachsen. International ist sie als "Moravian Church" bekannt.
Generell unterscheidet man in Deutschland Kirchen nach Katholisch oder Evangelisch. Ein Merkmal der Freikirchen ist, dass sie sich nicht durch Sonderlehren von anderen Kirchen unterscheiden. Sie zeichnen sich vor allem durch ein bestimmtes Kirchen- und Gemeindeverständnis sowie durch ihren Frömmigkeitsstil aus. Freie und persönliche Entscheidung für den Glauben an Jesus Christus und ein verbindliches Leben in seiner Nachfolge sind besondere Anliegen. Rechtlich und organisatorisch vertreten die Freikirchen dem Staat gegenüber das Prinzip der Selbstfinanzierung und Selbstverwaltung und verzichten auf Besteuerung. 1926 haben sich Freikirchen und freikirchliche Verbände zu einer Arbeitsgemeinschaft, der "Vereinigung Evangelischer Freikirchen", vereinigt.
Seiten von und über Einrichtungen, Werke und Gemeinden aus dem Freikirchlichen Bund der Gemeinde Gottes.

Gemeinden Gottes der Pfingsbewegung bitte unter World/Deutsch/Gesellschaft/Religion_und_Spiritualität/Christentum/Glaubensrichtungen/Freikirchen/Pfingstbewegung

Der Freikirchliche Bund der Gemeinde Gottes versteht sich als Teil der weltumspannenden Gemeinde Jesu, zu der alle gehören, die an Christus glauben. Der Bund ist der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) und der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) angeschlossen
Seiten von und über Gemeinden Christi (Churches of Christ) in deutscher Sprache.
Die Gemeinde Christi bezeichnet sich als unabhängige christliche Freikirche und hat Gemeinden weltweit. International sind die lose verbundenen Gemeinden als Churches of Christ bekannt.
Seiten von und über die Heilsarmee, ihre Werke, Einrichtungen und Korps.
Die Heilsarmee (engl. Salvation Army) ist ein Teil der weltweiten Christenheit und in Deutschland eine Religionsgemeinschaft des öffentlichen Rechts. Die Heilsarmee versteht sich als überkonfessionelle, internationale Bewegung, die in 109 Ländern arbeitet. Sie ist von der UNO anerkannt als „Non-governmental-Organisation" (NGO). Sie ist eine Freikirche und soziale Organisation zugleich.
HOFFNUNG ist eine Gemeindegründungsbewegung, die ihren Ursprung in Thailand hat. International heißt sie "Hope of God International". Nach eigenen Angaben umfasst sie mehr als 1000 Gemeinden in 30 Ländern.
icf (ursprünglich International Christian Fellowship) ist eine jugendorientierte Gemeindegründungsbewegung, die 1990 von Zürich ausging.
Deutschsprachige Seiten von und über Jesus Freaks.
Die Jesus Freaks haben ihren Ursprung in einer Erweckungsbewegung der letzten Jahre des 20. Jahrhunderts. Auf der Basis jugendlicher Subkultur kritisierten sie das staatsamtliche Auftreten der Großkirchen, und betonen authentisches Christsein. Dabei spielt die Beziehung des Einzelnen zu Gott und Jesus eine herausragende Rolle.
Bitte Links zu einzelnen Pfarrgemeinden in der passenden Kategorie der Gemeinde anmelden, eine Pfarrei in Hamburg also z.B. in World/Deutsch/Regional/Europa/Deutschland/Hamburg/Gesellschaft/Religion_und_Spiritualität/
Links von überregionalem Interesse zu katholischen Kirchen.
Deutschsprachige Seiten von und über Gemeinden, Werke und Einrichtungen der Kirche des Nazareners.
Die Kirche des Nazareners in Deutschland ist ein Teil der weltweiten Kirche des Nazareners (Church of the Nazarene), einer evangelischen Freikirche, die in der wesleyanischen Tradition steht. In Deutschland wurde sie 1958 gegründet. Momentan hat sie in Deutschland 20 Gemeinden mit ca. 1300 Mitgliedern und Besuchern.
Bitte hier nur Seiten von und über Messianische Juden sowie deren Gemeinden und Organisationen anmelden.
"Messianisches Judentum" ist der Begriff, mit dem Glaubensgrundsätze und -praktiken bezeichnet werden, wie sie von jüdischen Menschen, die an Jesus glauben, vertreten werden. Messianische Juden pflegen einen Lebensstil und eine Art der Anbetung, die in den jüdischen Gebräuchen und Traditionen verwurzelt sind, während sie gleichzeitig glauben, dass Yeshua (Jesus) von Nazereth der verheissene Messias der jüdischen Schriften ist. Messianisches Judentum ist ein Teil des weltweiten Leibes Christi, aber messianische Juden beanspruchen das Recht, sich auf ihre Art auszudrücken, die das jüdische Erbe und den originalen jüdischen Kontext des Glaubens an Yeshua beinhaltet.
Seiten von und über Einrichtungen, Werke und Gemeinden des deutschsprachigen Methodismus.
Die Methodisten gehören zu den protestantischen Freikirchen. Der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) gehören rund 64.000 Menschen an. Sie ist der deutsche Zweig der internationalen United Methodist Church, zu der sich mehr als elf Millionen Christen zählen. Zur weltweiten methodistischen Kirchenfamilie in 132 Ländern der Erde gehören rund 70 Millionen Menschen.
Alle Seiten mit ausschließlichem Bezug auf die Gemeinschaft Christi gehören in diese Kategorie.
Mormonen begründen ihr Glaubensbekenntnis auf den amerikanischen Religionsstifter Joseph Smith (1805-1844), der 1830 das "Buch Mormon" veröffentlichte und die "Kirche Christi" gründete. Dieses Buch bildet ihre Glaubensbasis und ist der Ursprung der Spottbezeichnung "Mormonen", die sich bald zu einem neutralen Spitznamen entwickelte. Die eigentliche Glaubensgrundlage bilden Neuoffenbarungen, die den mormonischen Führern zuteil werden. Die meisten Mormonen sind in den über 100 mormonischen Glaubensgemeinschaften organisiert, von denen aber nur drei im deutschen Sprachraum als Kirchen auftreten. Die "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" (bis ca. 1920 "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage") ist die mitgliederstärkste Gruppe im Mormonentum, die "Gemeinschaft Christi" (zwischen 1872 und 2001 "Reorganisierte Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage") stellt die zweitgrößte Gruppe dar, und nur einige Anhänger in Deutschland hat die "Kirche Christi mit der Elias-Botschaft" (seit 1929). Bekanntheit erlangten die Mormonen insbesondere durch die Vielweiberei oder Polygamie, die einen beherrschenden Einfluss in der Theologie vieler mormonischer Kirchen hat und die von einigen Gruppen und unabhängigen Mormonen noch immer praktiziert wird.
Seiten von und über Gemeinden, Werke und Einrichtungen des Mülheimer Verbands.
Der Mülheimer Verband (MV) Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden ist Mitglied in der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF). Theologisch und historisch stehen sie der Pfingstbewegung nahe.
Seiten die über die Neuapostolische Kirche handeln.
Seiten von und über Glaubensgemeinschaften mit neuen Offenbarungen, darunter die Schriften von Lorber, Greber und anderen.
Unter Neuoffenbarungen fallen Glaubensgemeinschaften, die sich auf christliche Grundwerte und die Bibel berufen, darüber hinaus aber weitere wichtige Literatur haben, in der Regel "neue Offenbarungen" durch Visionen, Medien oder Besuche von Engeln.
Seiten von und über die Norweger-Bewegung ("Das Leben e.v.", "Die Christliche Gemeinde e.V", Smiths Freunde, Smithianer, Norwegische Brüder)

Kritische Seiten bitte nicht hier sondern unter World/Deutsch/Gesellschaft/Religion_und_Spiritualität/Religions-_und_Sektenkritik eintragen

Unabhängige christliche Glaubensgemeinschaft, die sich selbst keinen Namen gibt, nach ihrem Ursprungsland Norwegen jedoch oft schlicht als "Norweger" bezeichnet wird. Andere Namen: "Das Leben e.v.", "Die Christliche Gemeinde e.V", Smiths Freunde, Smithianer, Norwegische Brüder
Seiten von oder über die OCG und Ivo Sasek.

Kritische Seiten bitte nicht hier, sondern unter World/Deutsch/Gesellschaft/Religion_und_Spiritualität/Religions-_und_Sektenkritik eintragen.

Bewegung um den am 10. Juli 1956 in Zürich geborenen Schweizer Ivo Sasek. Die OCG ist mittlerweile in sechs europäischen Ländern in ca. 170 Hauskreise aktiv und hat etwa 1500 Anhänger. (stand 2001)
Hierunter gehören Seiten von oder über alle Verbände und Gemeinden, die zum Dachverband "Forum Freikirchlicher Pfingsgemeinden" gehören, auch die Gemeinden des BFP. Zusätzlich einzelne Gemeinden, die sich auf pfingstlerische Herkunft und Lehre berufen.
Die Pfingstbewegung ist eine Glaubensrichtung im Christentum, die ein enthusiastisches Christsein umfasst, das dessen Anhänger mit dem Wirken des Heiligen Geists in Verbindung bringen. Sie entstand anfang des 20. Jahrhunderts und umfasst heute weltweit über 600 Millionen Menschen, in Deutschland ca. 300.000 Mitglieder, die sich auf die verschiedenen Pfingstkirchen, charismatischen Erneuerungsbewegungen und etwa 300 freie Gemeinden verteilen.
Seiten von und über Quäker und Anhänger der Religiösen Gesellschaft der Freunde.
Die Bewegung der Quäker entstand in England in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Ihre Anhänger nannten sich Freunde der Wahrheit. Mit der Zeit wurden sie einfach als Freunde bekannt. Andere gaben ihnen den Übernamen Quäker ("Beber"), weil gesagt wurde, sie würden im religiösen Eifer zittern oder beben. Offiziell heisst die Bewegung heute "Religiöse Gesellschaft der Freunde (Quäker)".
Seiten über Geschichte und Lehrern der Täuferbewegung, aber auch über heutige Formen des Täufertums (Täufergemeinden, Mennoniten, Brüdergemeinden, Hutterer, Bruderhöfer)
Die Täufer entstanden im 16. Jahrhundert und stellten eine Strömung der Reformation dar, die im Gegensatz zu den Katholiken und Lutheranern keine Kindertaufe akzeptierten sondern Menschen erst auf das Bekenntnis ihres Glaubens tauften. Wichtig war ihnen außerdem die Trennung von Kirche und Staat, was sie zur "ältesten Freikirche" macht. Nachfahren der Täufer sind die Mennoniten, die Hutterer und auch die Amischen.
1954 in Südkorea von San Myung Mun gegründete Glaubensgemeinschaft, deren Theologie an biblische Aussagen (AT und NT) anknüpft. Der Gründer gilt als neuer Messias, welcher Jesu Werk vervollständigen wird. Wichtigste theoretische Grundlage sind Muns als göttliche Offenbarung geltende "Göttliche Prinzipen".
Sites von und über die Weltweite Kirche Gottes, ihre Gemeinden und Einrichtungen.
Die Weltweite Kirche Gottes ist eine Freikirche in evangelischer adventistischer Tradition. Englisch "Worldwide Church of God", manchmal auch Armstrongians (eher von Außenstehenden), offizieller deutscher Name ist "Stiftung Weltweite Kirche Gottes in Deutschland", in der Schweiz "Verein Weltweite Kirche Gottes", abgekürzt WKG. Eine frühere Bezeichnung war "Ambassador College der Weltweiten Kirche Gottes in Deutschland".
Seiten von oder über die "Zwölf Stämme"
Auf dem Prinzip Freundschaft basierende religiöse Kommune mit einer Niederlassung in Deutschland, international als "Twelve Tribes" bekannt.
Copyright © 1998-2014 AOL Inc. Nutzungshinweise
Letzte Änderung: Dienstag, 18. Mai 2010 05:47 Uhr EDT - editieren