In Partnership with AOL Search
 

Wichtige Hinweise für die Anmeldung von Links in der Kategorie
World/Deutsch/Gesellschaft/Recht/Arbeitsrecht/ im Open Directory:

  1. Die Kategorie »Arbeitsrecht« beschäftigt sich mit allen arbeitsrechtlichen Fragen, einschließlich des Tarifvertragsrechts. Links zu Seiten, die sich nicht mehrheitlich mit dem Thema beschäftigen sind hier fehl am Platz. Bitte prüfen Sie insbesondere auch, ob folgende Kategorien zutreffender sind:
  2. Der Titel, den Sie bei der Anmeldung angeben, muss der korrekte, vollständige Name der Seite bzw. des Anbieters sein; verwenden Sie keine Verkürzungen oder Vereinfachungen.

  3. Die Beschreibung, die Sie bei der Anmeldung angeben, soll in einem oder zwei Sätzen die Inhalte der Seite wiedergeben. Bitte verwenden Sie keine Aufzählung von Schlüsselworten und keine Werbesprache bzw. unüberprüfbare Werturteile.

  4. In der Beschreibung bitte keine 1. Person, sondern nur 3. Person verwenden.

Beschreibungen, die den Kriterien nicht entsprechen, werden von den Editoren des Open Directory geändert. Vielen Dank dafür, dass Sie diese Hinweise bei der Anmeldung beachten.

Arbeitsrecht ist ein Sonderrechtsgebiet der Arbeitnehmer und Arbeitgeber; gekennzeichnet durch die besondere rechtliche und wirtschaftliche Situation der Arbeitnehmer. Es umfasst vor allem:
  1. das Arbeitsvertragsrecht, d. h. die Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen dem einzelnen Arbeitnehmer und dem einzelnen Arbeitgeber;
  2. das Betriebsverfassungsrecht, das es mit der rechtlichen Ausgestaltung der betrieblichen Ordnung, besonders der Stellung und Aufgabe des Betriebsrats, zu tun hat;
  3. das Tarifvertragsrecht, die vertragliche Gestaltung der Arbeitsbedingungen durch die Verbände der Arbeitnehmer und Arbeitgeber;
  4. das Schlichtungsrecht, das Recht der staatlichen Hilfe zum Abschluss von Kollektivvereinbarungen, vor allem von Tarifverträgen;
  5. das Arbeitskampfrecht, das Recht des Arbeitskampfes, insbesondere der Aussperrung und des Streiks;
  6. das Koalitionsrecht, das Recht der Verbände, d. h. der Gewerkschaften und der Arbeitgeberverbände;
  7. die Arbeitsgerichtsbarkeit;
  8. das Arbeitsschutzrecht, d. h. öffentlich-rechtliche Vorschriften zum Schutze der Arbeitnehmer.
In einem weiteren Sinne wird auch das Sozialversicherungsrecht dazu gerechnet, vor allem das Recht der Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung.
Sollte Ihr Angebot regional auf einen Ort begrenzt sein, so tragen Sie die Seite bitte nur in die entsprechende regionale Kategorie ein. Foren und Chats haben eine eigene Kategorie und sollten deshalb nur dort eingetragen werden.
In dieser Kategorie finden Sie Informationen zu Aus- und Weiterbildung im Bereich der rechtsberatenden Berufe.
Die Kategorie ist für Stellenangebote sowie das Thema Job- und Personalsuche im juristischen Umfeld bestimmt.

Diese Kategorie ist für Sites von Unternehmen bestimmt, die ausschließlich respektive überwiegend Dienstleistungen in Bezug auf gewerbliche Schutzrechte (Marken, Patente, Titel, Geschmacks- und Gebrauchsmuster, etc.) anbieten, insbesondere Recherche-, Überwachungs- sowie Vermittlungsleistungen.

Unternehmen, deren Schwerpunkt nicht auf diesen Leistungen liegt, sondern vielmehr die Recherche nach Wirtschaftsinformationen, Handelsregisterauskünften sowie anderen Infos fokussiert, werden in der Kategorie World: Deutsch: Wirtschaft: Unternehmensberatung: Infobroker verzeichnet.

Derzeit gibt es keine Beschreibung für diese Kategorie.
Sites von Anwaltskanzleien, Insolvenz- und Zwangsverwaltern können in World/Deutsch/Gesellschaft/Recht/Dienstleistungen/Rechtsanwälte und Notare/Insolvenzrecht vorgeschlagen werden.
Die Kategorie enthält Sites mit Informationen zum Insolvenzrecht.
In dieser Kategorie geht es um Mahnverfahren, nicht um Abmahnungen. Bei Abmahnungen in bezug auf das Markenrecht ist World/Deutsch/Gesellschaft/Recht/Markenrecht die passende Kategorie, ansonsten World/Deutsch/Gesellschaft/Recht.
Mit einem Mahnverfahren können Forderungen ohne Klage tituliert werden. Verfahrensablauf: Der Gläubiger beantragt bei Gericht den Erlaß eines Mahnbescheids. Der Mahnbescheid wird dem Schuldner zugestellt. Legt der Schuldner innerhalb von zwei Wochen keinen Widerspruch ein, kann der Gläubiger den Erlaß eines Vollstreckungsbescheids beantragen. Nach Zustellung des Vollstreckungsbescheids hat der Schuldner zwei Wochen Zeit, Einspruch einzulegen. Legt er keinen Einspruch ein, erhält der Gläubiger einen Titel. Dieser ist soviel wert wie ein rechtskräftiges Gerichtsurteil. Bei Widerspruch bzw. Einspruch geht das Mahnverfahren automatisch in ein "normales" Gerichtsverfahren über.
Bitte melden sie in dieser Kategorie nur Sites an, die sich mit dem Markenrecht der Schweiz beschäftigen. Allgemeine Sites über Markenrecht, in der Kategorie World: Deutsch: Gesellschaft: Recht: Markenrecht.
Derzeit gibt es keine Beschreibung für diese Kategorie.
Informationsangebote zum Thema Mietrecht.
Mietrecht ist das vertragliche Rechtsverhältnis zwischen Vermietern und Mietern, das auf eine Gebrauchsgewährung gegen Entgelt gerichtet ist.
Seiten von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Treuhändern müssen in der Kategorie World: Deutsch: Wirtschaft: Dienstleistungen für Unternehmen: Unternehmensberatung: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Treuhand angemeldet werden.
Hier werden Links gelistet, die sich mit dem Steuerrecht beschäftigen.
Copyright © 1998-2014 AOL Inc. Nutzungshinweise
Letzte Änderung: Freitag, 28. März 2014 02:52 Uhr EDT - editieren