Der Libertarismus ist eine aus dem klassischen Liberalismus hervorgegangene und mit dem Anarchismus verwandte Theorie, welche die Freiheit des Individuums über alle anderen Werte stellt und für eine Gesellschaft eintritt, die weitestgehend oder ganz auf staatliche Institutionen und Eingriffe verzichtet. Seine Anhänger bezeichnen sich selbst als Libertäre (seltener Libertarier), das dazugehörige Adjektiv lautet libertär. Die manchmal verwendete Eindeutschung des zutreffenden englischen Begriffs libertarian, „Libertarianismus“, bezeichnet die schärfstmögliche Vertretung der Existenz der Willensfreiheit, aber auch der Eigenverantwortung. Diese Position steht dem Libertarismus nahe. Da Libertäre untereinander die sozialen und die Eigentumsrechte des Individuums unterschiedlich bewerten, zerfällt ihre Denkrichtung in eine sozialistische bzw. anarchistische und eine kapitalistische. Beide Richtungen beanspruchen den Begriff libertär für sich.
Hier bitte nur Sites vorschlagen, die über kapitalistischen Libertarismus berichten.
Ronald Ernest „Ron“ Paul (* 20. August 1935 in Green Tree/Pittsburgh, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Arzt und Politiker. Er ist Mitglied der Republikanischen Partei und derzeit Abgeordneter im Repräsentantenhaus. Paul war bei der US-Präsidentschaftswahl 1988 Kandidat der Libertarian Party und ist einer der republikanischen Bewerber für die Präsidentschaftswahl 2008. Quelle: Wikipedia
Weblogs sind Online-Tagebücher, die Autoren kommentieren das aktuelle politische Geschehen aus der Sicht ihrer libertären Philosophie. Im Gegensatz zu den etablierten Medien, halten sich Blogger nicht an die Empfehlungen des Presserats und sind daher um ein vielfaches frecher und freier. Weblogs bieten dem Leser die Möglichkeit, die jeweiligen Artikel zu kommentieren. Daher haben viele dieser Sites eine eigene Stammleserschaft.
Hier bitte nur Sites in deutscher Sprache eintragen, die als Weblogs libertäre Meinungen vertreten.