Anbieter, über die man einen Anschluss ans weltweite Internet erhält. In der Regel werden auch zusätzliche Dienste wie E-Mail-Postfächer oder Webspace angeboten.
Wie sollte man selbst vorgehen, damit die eigenen personenbezogenen Daten geschützt sind? Wie beugt man dem Missbrauch von eigenen Daten vor? In dieser Kategorie sind Websites gelistet, die Anleitungen oder Hilfestellung dazu geben.

DSL

Gelistet werden Firmen, die DSL-Zugang anbieten oder Sites, die allgemeine Informationen zum Thema DSL bereitstellen. Sites, die sich mit DSL-Tarifen befassen, werden nicht hier, sondern unter World/Deutsch/Zuhause/Verbraucherinformationen/Elektronik/Telekommunikation/Tarife gelistet.
Anbieter eines öffentlichen Internetzugangs per Funk. Darunter fällt 1. die Verbindung Internet - Grundstück und 2. die Verbindung Grundstück - Computer (per Hotspot).

1. Internet - Grundstück

Besonders in Regionen ohne DSL-Versorgung werden Grundstücke und Stadtteile per WLAN (Wireless Local Area Network) oder WiMAX (Worldwide Interoperability for Microwave Access) an das Internet angebunden. Typisch ist eine dauerhafte Anbindung mit monatlicher Abrechnung. Auch eine Anbindung über Mobilfunkfrequenzen ist möglich, die dabei häufig verwendeten Datenübertragungsverfahren sind GSM (Global System for Mobile Communications), UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) und HSDPA (High Speed Downlink Packet Access).

2. Grundstück - Computer (per Hotspot)

Ein Hotspot versorgt die Geräte eines Gebäudes oder Grundstücks mit WLAN. Ein öffentlicher Hotspot ermöglicht den Kunden Internetzugang mit ihren mitgebrachten Computern. Viele Hotspots werden in Bahnhöfen, Hotels und Restaurants betrieben. Typisch ist eine Nutzung und Bezahlung nach Minuten, Stunden oder Tagen.