Kategorien 1

Siehe auch: 1

Agropark
Das Webportal verfolgt das Ziel, nachhaltige Wirtschafts- und Lebensformen in ländlichen Räumen zu entwickeln, aufzubauen und zu erforschen. Dabei soll das Leitbild der "Ökologischen Ästhetik" im Mittelpunkt der Auseinandersetzung stehen.
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung
Das zentrale Institut der deutschen Polarforschung stellt sich vor.
Austrian Council on Climate Change (ACCC)
Der ACCC ist ein interdisziplinärer österreichischer Klimabeirat, der internationale Forschungsprogramme zum Thema Klimawandel mitgestaltet und die österreichische Klimapolitik berät und unterstützt.
EAWAG
Die Eidgenössische Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz ist eine der vier Forschungsanstalten des ETH-Bereichs.
Forschungsverbund Landschaftsentwicklung Mitteldeutsches Braunkohlenrevier (FLB)
Forschungsprojekt zur Analyse, Bewertung und Prognose der Landschaftsentwicklung in Tagebauregionen des Mitteldeutschen Braunkohlenrevieres. Ein Abschlussbericht kann heruntergeladen werden.
Forschungszentrum Landschaftsentwicklung und Bergbaulandschaften (FZLB)
Das FZLB ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Die Website bietet Informationen zur Organisation, zu den Aufgaben und zur Forschung.
Franz-Patat-Zentrum (FPZ)
Wissenschaftliches Forum für interdisziplinäre Polymerforschung mit dem Ziel der Förderung der Entwicklung und Verwendung nachhaltiger, d.h. zukunftsverträglicher Polymere.
Fraunhofer Institut für Toxikologie und Aerosolforschung (ITA)
Im Zentrum der Aktivitäten stehen Forschungsarbeiten und Dienstleistungen auf dem Gebiet des Umwelt- und Gesundheitschutzes sowie der Pharmaforschung. In Zusammenarbeit mit der Industrie werden Produkte und Technologien mit möglichst geringem gesundheitlichen Gefährdungspotenzial entwickelt.
Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM)
Forschung und Entwicklung im Bereich umweltverträglicher Elektronik (Nachhaltigkeit/Umweltmananagement, ReUse/Eco-Design, bleifreie Elektronik sowie ökologisch-ökonomische Prozessoptimierung und Restlebensdauerabschätzung).
GSF Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit
Untersuchung der Wirkung von Veränderungen in der Atmosphäre auf Menschen, Tiere und Pflanzen.
IFEU - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg
Das IFEU-Institut ist ein unabhängiges und gemeinnütziges ökologisches Forschungsinstitut, das 1978 von Wissenschaftlern der Universität Heidelberg gegründet wurde und von der Abfallwirtschaft bis zum Zugfahren eine weite Palette von Themen erforscht.
Institut für Qualitätssicherung von Stoffsystemen an der Technischen Universität Freiberg
Das IQS bietet Informationen zu seinen Arbeitsfeldern, seinem Leistungsangebot, zu Referenzen und Publikationen.
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE)
Interdisziplinäres Forschungsinstitut im Bereich Umweltforschung in Frankfurt am Main (Deutschland).
Institut für Vegetationskunde, Ökologie und Raumplanung (IVÖR)
Ansprechpartner bei der Suche nach individuellen Umweltlösungen auf allen Gebieten des Naturschutzes, der Landschaftsplanung und der ökologischen Raumplanung sowie der Umweltbildung.
Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit
Das interdisziplinäre Team deckt ein weites Spektrum nachhaltiger Wirtschaftsentwicklung ab. Vorgestellte Forschungsgruppen sind das Wasser Ressourcen Management, das Laborzentrum für Isotopenhydrologie und Umweltanalytik, die Geophysik und Geothermie, die Energieforschung sowie die Industriewasserwirtschaft und Abwassertechnologien. Chemisch-technische Pflanzennutzung
Katalyse Institut für angewandte Umweltforschung
Das unabhängige Kölner Umweltinstitut beschäftigt sich mit Umwelt- und Entwicklungsfragen. Arbeitsschwerpunkte sind: Umweltforschung, Politikberatung und Verbraucherservice.
Promotionskolleg Toxische Kombinationswirkungen
Die Seite informiert über Inhalte und Aktivitäten des Promotionskollegs (Graduiertenkollegs) "Toxische Kombinationswirkungen - Komplexe Wirkungen chemischer und physikalischer Stressoren auf Mensch und Umwelt" der Universitäten Oldenburg und Bremen.
Radioaktivitäts-Messnetz im IMIS-System des Bundesumweltministeriums
Nach dem Strahlenschutzvorsorgegesetz (StrVG) überwacht das BSH die "Radioaktivität in Nord- und Ostsee einschließlich der Küstengewässer". Die Seite informiert über die Aufgaben sowie die Projekte und Schiffe.
Umwelt- und Prognose-Institut (UPI)
Gemeinnütziges Umweltforschungsinstitut in Heidelberg (Deutschland).
Umweltforschungszentrum Leipzig (UFZ)
Ein Mitglied der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren.
Umweltinstitut München
Radioaktivität in der Luft und in Lebensmitteln, schadstoffbelastete Innenräume, verschmutztes Trinkwasser, Benzol und Ozon in der Luft.
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Das Institut erforscht und entwickelt Leitbilder, Strategien und Instrumente für eine nachhaltige Entwicklung.
[Mozilla]
Letzte Änderung:
20. Mai 2016 um 8:38:50 UTC
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional