Die Geochemie ist ein Teilgebiet der Naturwissenschaften, das die Methoden der Chemie auf geologische Untersuchungen überträgt. Sie untersucht die chemische Zusammensetzung der Gesteine und Minerale, der Böden, des Wassers und der Gase in der Erdkruste. Die Geochemie überschneidet sich mit anderen Teilgebieten der Geowissenschaften, insbesondere mit der Mineralogie, der Petrographie (Gesteinskunde) und der Lagerstättenkunde.

Kategorien 3

Siehe auch: 2

Geochemische Signale in Tiefseesedimenten des südwestafrikanischen Kontinentalrands
Die Arbeit faßt die Ergebnisse geochemischer Untersuchungen von Tiefseesedimenten entlang des südwestafrikanischen Kontinentalrandes zusammen. Die Bestimmung von Elementgehalten und von Konzentrationen einer Vielzahl mariner und terrestrischer Biomarker wurde genutzt, um paläoklimatische und paläoozeanographische Bedingungen im Untersuchungsgebiet in verschiedenen Zeitabschnitten zu rekonstruieren.
Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Aufgabe des Instituts ist die Untersuchung der chemischen, physikalischen, biologischen und geologischen Prozesse im Ozean und ihre Wechselwirkung mit dem Meeresboden und der Atmosphäre.

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 2

[Mozilla]
Letzte Änderung:
24. Juli 2015 um 10:57:35 UTC
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional