World Deutsch Wirtschaft Chemie Pigmente und Farbstoffe
29

Die grundsätzlichen Eigenschaften der natürlichen anorganische Pigmente wurden von den Menschen seit prähistorischen Zeiten erkannt.

Bereits die Eiszeitmenschen fertigten mit unterschiedlichen Erdsorten farbige Kunstwerke: Eisenoxidhaltige Erden lieferten gelbrote bis braunrote, Kalk und Gips weiße, Manganoxide sowie Holz- und Knochenkohle schwarze Farbtöne. Die verwendeten Farben wurden jedoch nicht nur als Malgegenstände eingesetzt. Vielmehr fanden die in den bestimmten Erden enthaltenen Mineralien wie Aluminium, Eisen und Silicium Verwendung in der Tierfellverarbeitung als Gerbemittel und zur Konservierung der Haut in der Lederherstellung.


Den Beginn einer eigentlichen Pigmentindustrie wie wir diese heute kennen begann im 18. Jahrhundert durch die Entdeckung der Pigmente Berliner Blau (1704), Scheeles Grün (1778) und Zinkoxid (1785-1800), welches schon im Mittelalter als Abfallprodukt der Messingherstellung bekannt war und von diesem Zeitpunkt an als Weißpigment Verwendung fand. Mit der Entwicklung der Chemie traten auch Farben auf der Basis von Chrom und Cadmium in den Vordergrund. Im Jahre 1824 setzte ein französischer Ausschuss einen Preis von 6000 Francs für denjenigen aus, der ein Verfahren zur künstlichen Herstellung von Ultramarinblau angeben könne.

Ursprünglich verstand man unter Ultramarin den Halbedelstein Lapislazuli, der zwar ein beständiges Blau lieferte, aber mit Gold aufgewogen wurde. Die Farbe, die jenseits des Meeres aus dem vorderen Orient, Indien und Hindukusch kam, konnte tatsächlich um 1828 erstmals künstlich hergestellt werden. 1834 gründete Carl Leverkus die erste Ultramarin-Fabrik (Gründer der jetzigen Bayer-Leverkusen-Fabrikation).


Im 20. Jahrhundert wurde mit dem Aufkommen verfeinerter wissenschaftlicher Methoden und mit der Verbesserung technischer Verfahren Titandioxid hergestellt (1916). Titandioxid ist seither das beste und meistverwendete Weißpigment. Die Verdrängung ursprünglicher und heute fast in Vergessenheit geratener Pigmente erfolgte durch weitere Entdeckungen anderer synthetischer anorganischer Farbmittel. Das hatte zur Folge, dass die ursprünglichen Pigmente weitgehend verdrängt wurden und heute fast vergessen sind.

Quellenangaben:
Beschreibung in Anlehnung an http://www.seilnacht.tuttlingen.com/Lexikon/Pigmente.htm
Fotos genehmigt durch Kremer Pigmente http://www.kremer-pigmente.de

Arichemie Füllstoff und Farbenfabrik
Der Hersteller von kolloiddisperse Pigmentzubereitungen zur Einfärbung von wässrigen-, lösemittelhaltigen-, Kunststoff- und Gummi-Systemen als auch zur Pigmentierung von Gummi und Lacken stellt seine Produkte vor. [D-65817 Eppstein]
Aspanger Bergbau und Mineralwerke GmbH
Der Hersteller von Glimmer aus Mukovit stellt die Einsatzgebiete seiner Produkte vor. [A-2870 Aspang]
Benda-Lutz Werke GmbH
Der Hersteller von Metallpigmenten informiert über sich, seine Produkte und deren Anwendungsgebiete. Mit Kontaktdaten der internationalen Vertriebspartner. [A-3133 Nussdorf/Traisen]
Bruchsaler Farben GmbH & Co. KG
Der Hersteller von Bleichromaten, Molybdaten, Wismutvanadaten und Mischpigmenten informiert über sich und seine Produktpalette und listet die Kontaktdaten der internationalen Vertriebspartner auf. [D-76646 Bruchsal]
Chem-Impex-Dudek
Der Marktplatz bietet ein Forum zum Handel mit Restposten und Überproduktionen. [D-67069 Ludwigshafen]
Colux GmbH
Die Firma liefert für unterschiedliche Applikationen und Verarbeitungsstufen Pigment-Granulat, Effektpigmente und lösliche Farbstoffe und ist ein Fachhändler für Produzenten in Westeuropa und USA. Einige Produkte sind äquivalente Austauschprodukte zu bekannten Wettbewerbsprodukten. [D-67150 Niederkirchen]
Eckart GmbH & Co. KG
Die Spezialfirma für Effektpigmente auf Aluminiumbasis stellt ihre Produkte zum Einsatz in vielen Industriebereichen wie die Lack- und Farbenindustrie, die Grafische Industrie, die Kunststoff-, Porenbeton-, und Pyrotechnische Industrie sowie die Kosmetikindustrie vor. [91235 Velden]
Habich GmbH
Der Anbieter von Erdfarben und Farbpigmentpräparationen auf Basis von anorganischen und organischen Buntpigmenten stellt auch seine Dienstleistungen zur Farbtonnachstellungen für verschiedene Anwendungsbereiche vor. [A-3652 Leiben]
Harold Scholz & Co. GmbH
Handelt mit Pigmenten und bietet anwendungs- und dosiertechnische Beratung. Vertreibt auch spezielle Dosiersysteme. Farbkarten geben Einblick in die erreichbaren Farbtöne beim Einfärben von Beton. [D-51427 Bergisch Gladbach]
Heubach GmbH
Stellt sein Sortiment an organischen und anorganischen Buntpigmenten und das Korrosionsschutzprogramm detailliert mit den technischen Werten und den Einsatzgebieten vor. Mit einer Firmenchronik ab dem Jahr 1350. [D-38685 Langelsheim]
Hoffmann Mineral
Die Produktpalette auf Basis der Neuburger Kieselerde und deren Eigenschaften wird vorgestellt. Mit einer Einführung in die Firmengruppe und detaillierten Materialspezifikationen. [D-86619 Neuburg]
iSL-Chemie GmbH & Co. KG
Der Anbieter von Farbpasten für duroplastische Kunststoffanwendungen informiert über sich, seine Produkte und deren Anwendungsbereiche. [D-51515 Kürten (Herweg)]
Karl Finke GmbH GmbH & Co. KG
Das Unternehmen produziert Pigmente, Masterbatches und Flüssigfarben zum Einfärben von Kunststoffen auch nach Kundenspezifikation für Spezialbereiche, wie die Lebensmittelindustrie. [D-42281 Wuppertal]
KG Deutsche Gasrußwerke GmbH
Der Hersteller von Schwarzpigmenten stellt das Leitbild des Unternehmens und die Eigner vor. Mit Anwendungsbeispielen zu den Produkten in unterschiedlichen Industrien. [D-44147 Dortmund]
Kremer Pigmente
Spezialisiert auf Produkte für die authentische Restaurierung historischer Kunstwerke. Verkauft historische Pigmente aus eigener Herstellung und handelt mit Pigmenten. Neben der Vorstellung des Pigmentsortiments gibt es Hintergrundinformationen und Tipps zur fachgerechten Vermahlung, Zubereitung und Verwendung. [D-88317 Aichstetten]
LambdaChem GmbH & Co. KG
Der Hersteller von Spezial-Farbstoffen und -Pigmenten, Biomarkern und Tracern informiert über sich und sein Leistungsspektrum, wozu auch Analytik und Auftragsforschung gehören. [D-84504 Burgkirchen]
Lexikon Farbstoffe und Pigmente
Informationen zu Herkunft, Herstellung, Einsatz und Geschichte von Farbstoffen und Pigmenten.
Martinswerk a company of ALBEMARLE
Der Anbieter von Chemischen Spezialprodukte auf der Basis von Aluminiumhydroxid und Aluminiumoxid stellt die Anwendungsmöglickeiten in der Papier- und Kuststoffindustrie, sowie für Poliermittel und in Agrarchemikalien vor. Mit technischen Datenblättern. [D-50102 Bergheim]
NOLL GmbH
Vorgestellt wird die Produktion durch Trockenaufbereitung von Schüttgütern und deren Weiterverarbeitung zu Pigmenten für vielfältige Einsatzzwecke. Mit einer Erläuterung der Klassifizierung von Korngrößenverteilungen mit den Möglichkeiten zur Qualitätsverbesserungen durch Oberkornbegrenzung, Feinanteilreduzierung und die Veränderung der Fließfähigkeit durch diese Maßnahmen. [D-86399 Bobingen]
Omnicon GmbH
Der Hersteller von mikronisierten Eisenoxiden stellt die technischen Datenblätter zu seinen Produkten zur Verfügung.
Omya AG
Der Hersteller von Industriemineralen aus Calciumcarbonat und Talkum stellt seine Produkte und deren Anwendungsgebiete vor. Die Produktpalette wird branchenspezifisch durch den Handel mit Kunstharzen und Additiven ergänzt. [D-50968 Köln]
Provençale S.A.
Der Spezialhersteller für Produkte aus Calciumcarbonaten stellt die Anwendungen in der chemische, Farben-, Papier- und Kunststoffindustrie vor. [F-83172 Brignoles]
Quarzwerke GmbH
Quarzmehle, -sand, Cristobalit und andere mineralische Produkte bilden das Angebot der Firma. Die Produkte und ihre Anwendungsbereiche in der Glasherstellung, Gießerei, Keramik und in der Bauchemie werden vorgestellt. [D-50226 Frechen]
Sachtleben Chemie GmbH
Vorstellung des Produktesortiments mit dem Schwerpunkt Weißpigmente wie Bariumsulfat, Bariumhydroxid, Lithopone und Darstellung deren Einsatzgebiete und Anwendungen.
Schlenk Metallpulver GmbH & Co.KG
Produziert Metallpulver und -pigmente und informiert über sich und seine Produktpalette, wozu auch Pigmentpräparationen gehören. Nennt weltweite Ansprechpartner, präsentiert Neuigkeiten und Messetermine sowie die Unternehmensgeschichte. [D-91154 Roth-Barnsdorf]
Schwarzwälder Textil Werke
Vorstellung der Leichtfaser-füllstoffe auf Basis Baumwolle, Polyamid-, Polyester- und Glasfaser sowie geschnittener Fäden und Gewebeschnitzel mit Beispielen zu Anwendungen in der Produktion von Kunststoffen, Farben, Spachtelmassen, Klebern und Bitumen. [D-77773 Schenkenzell]
Schöndorfer GmbH
Dolomit ist das Ausgangsprodukt für die Rohstoffe hoher chemischer Reinheit und in den verschiedensten Körnungen für die Industrie. Beschrieben werden die Einsatzmöglichkeiten für Farben, Lacke, Glas, Pharma, Chemie, Baustoffe und auch als Lebensmittelzusatz. Mit Datenblättern, Informationen zur Aufbereitungstechnik und zu den Vor- und Nachteilen von Dolomit als Glasrohstoff. Dazu historische Fakten zum Dolomitwerk und ein Dolomit-Kalk-Lexikon. [D-83435 Bad Reichenhall]
Sigmund Lindner GmbH
Die Anwendungsmöglichkeiten der Deco-Polyester-Glitter für dekorative Einsatzwecke wie für die Tapetenherstellung werden erläutert. Des weiteren gibt es Produktbeschreibungen zu den Glas-Mahlkugeln zur Pigmentdispergierung. [D-95485 Warmensteinach]
Ziegler & Co. GmbH
Der Händler für mineralische Füllstoffe und Pigmente stellt seine Produktbereiche mit den Einsatzmöglichkeiten in Lacken, Farben, Putzen, Klebstoffen und in der Bauchemie vor. Weitere Einsatzmöglichkeiten zum Beispiel als Mahlkörper zur Dispergierung werden erläutert. [D-95632 Wunsiedel]

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 4

[Periodic Table Mozilla]
Letzte Änderung:
25. April 2014 um 5:15:10 UTC
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur