Grazile, schnellfüßige, hochsensibele Pferde mit feurigem Temperament werden als Vollblüter bezeichnet. Das äußere Erscheinungsbild ist ein leichtes Kaliber, zierliches Knochengerüst und eine dünne, glatte Behaarung ohne Kötenbehang. Der Inbegriff aller Vollblutpferde ist das Arabische Vollblut. Weitere Rassen sind das Englische Vollblut und der Anglo-Araber, die beide aus der Vermischung des Arabers mit anderen Rassen entstanden. Der Achal-Tekkiner gehört 'offiziell' nicht zu den Vollblütern, ist aber auf Grund seines Exterieurs, seiner Eigenschaften und dem Mythos seiner Zuchtgeschichte mit in diese Rassengruppe aufgenommen worden. Dem Vollblut ebenbürtig, aber nicht als solches anerkannt sind der Berber und der Andalusier.

Kategorien 2

Siehe auch: 2

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 1

[Mustang_Mozilla]
Letzte Änderung:
22. Oktober 2007 um 22:43:40 UTC
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft