Hornussen ist eine traditionelle Schweizer Mannschaftssportart, die jedoch auch in anderen Ländern gespielt wird. Es treten zwei Teams mit jeweils 16 oder 18 Spielern gegeneinander an. Der Sinn des Hornussen besteht darin, dass die erste Mannschaft einen Spielball (Hornuss) ins Spielfeld (Ries) schlägt und die andere Mannschaft hier versucht das direkte Auftreffen des Hornuss mit Holztafeln (Schindeln) zu verhindern. Dieser Vorgang wird Abtuen genannt. Gelingt das Abtuen nicht, so erhält die abtuende Mannschaft einen Strafpunkt (Nummer, Numeros). Das Team mit den wenigsten Nummern gewinnt. Bei gleicher Anzahl von Numeros gewinnt die Mannschaft, die in der Summe aller Versuche den Hornuss am weitesten geschlagen hat. Um den Hornuss ins Ries zu bekommen, treten die Spieler einer Mannschaft abwechselnd zu einer speziellen Vorrichtung (Bock) an, um mit einem flexiblen Stecken den Hornuss aus der Drehung heraus möglichst weit ins Spielfeld zu befördern.

Kategorien 1

Siehe auch: 1

Eidgenössischer Hornusserverband
Die Website des EHV bietet eine Übersicht über Adressen, Resultate und Termine. Zusätzlich wird der aktuelle Spielplan präsentiert. Auch Fotos von Spielen sind vorhanden.
Nordostschweizerischer Hornusserverband
Der Nordostschweizerische Hornusserverband NOHV ist ein Zweckverband des Schweizerischen Hornusserverbandes EHV.
SWR - Spiele der Welt
In einer Sendereihe des Südwestrundfunks, die traditionelle Spiel- und Sportkulturen aus allen Regionen der Welt vorstellt wurde auch auf das Hornussen eingegangen. Es findet sich ein Abriss zur Geschichte sowie ein Überblick zu den Regeln.
wikipedia
In der freien Enzyklopädie werden die Spielregeln ausführlich erklärt und auf die Geschichte des Sports eingegangen.
[Hornussen Mozilla]
Kategorie-Editor
sparrk
Letzte Änderung:
7. August 2016 um 15:47:45 UTC
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft