Buchtipp/Rezension: Ian McEwan - Amsterdam
Nach vielen guten Romanen, die der Engländer Ian McEwan in den letzten Jahren veröffentlicht hat, die teilweise auch hervorragend verfilmt wurden, man denke an "Der Zementgarten", hat er es mit seinem neuesten, jetzt auf deutsch erschienen Werk geschafft, den renommierten Booker Prize 1998 für den besten Roman zu erhalten. Ein glänzend geschriebenes Werk um die Mechanismen der Macht, Eitelkeit, Scheinheiligkeit und Selbstdarstellung im Medienzirkus.
Ian McEwan: Amsterdam
Rezension von Daniela Ecker.
Ian McEwan: Der Trost von Fremden
Rezension von Daniela Ecker.
Ian McEwan: Ein Kind zur Zeit
Rezension von Daniela Ecker.
Ian McEwan: Erste Liebe, letzte Riten
Rezension von Daniela Ecker.
Ian McEwan: Liebeswahn
Rezension von Daniela Ecker.
Ian McEwan: Schwarze Hunde
Rezension von Daniela Ecker.
Ian McEwan: Unschuldige
Rezension von Daniela Ecker.

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 1

[Mozilla Letter M]
Letzte Änderung:
25. Februar 2012 um 13:35:04 UTC
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen