Trezza Azzopardi: Das Versteck
Rezension von Daniela Ecker.
Eins scheiß, zwei drei, vier fick fünf
(Die Zeit) Kindheit als Spiel auf den Tod: Trezza Azzopardi und ihr wunderbares, schreckliches Buch über ein Familiendrama. Susanne Mayer über "Das Versteck". (December 05, 2001)
[Mozilla Letter A]
Letzte Änderung:
15. Dezember 2009 um 12:51:48 UTC
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen