Von einer Totgeburt spricht man, wenn ein Kind ohne Lebenszeichen geboren wird. Viele Babys werden mit bekannter Ursache totgeboren, aber bei einem großen Teil der Totgeburten ist die Ursache unbekannt.

Siehe auch: 1

Initiative Regenbogen "Glücklose Schwangerschaft" e. V.
Die Selbsthilfe-Initiative bietet Eltern Hilfestellung, die ihr Kind durch Fehl-, Früh- oder Totgeburt oder kurz nach der Geburt verloren haben. [D-33378 Rheda-Wiedenbrück]
Anencephahlie Info
Erlebnisberichte und Fotos dokumentieren diesen seltenen Neuralrohrdefekt, medizinische Informationen und Tipps zur Verhütung dieser angeborenen Fehlbildung werden angeboten.
Bundesverband verwaiste Eltern e.V
Möchte Hilfestellung für trauernde Familienangehörige bieten. Gesprächsgruppen, Trauer-Seminare und Foren zum Austausch mit anderen Betroffenen werden ebenfalls angeboten.
Engelskinder Schweiz
Seite für Eltern, die Ihr Kind durch eine Fehlgeburt, Totgeburt, medizinisch indizierten Abbruch, Frühgeburt, während oder kurz nach der Geburt verloren haben. Umfangreiche Infos und Links sowie ein Forum zum Austausch sind vorhanden.
Fachstelle Fehlgeburt und perinataler Kindstod
Förderung einer professionellen Beratung und Begleitung, für betroffene Eltern sowie auch für Fachpersonal, bei Fehlgeburt und perinatalem Kindstod.
Initiative Schmetterling Neuss e.V.
Der Verein begleitet Familien mit schwer kranken Kindern und Jugendlichen vom Zeitpunkt der Diagnose an bis über den Tod hinaus. [D-41363 Jüchen]
Ein Kind früh verlieren
Ein Kind durch eine Fehlgeburt oder Totgeburt zu verlieren, gehört zum Traurigsten, was Eltern widerfahren kann. Ein Themenspezial der BZgA befasst sich umfassend mit dem Thema.
MaximilianProjekt
Betroffene und Experten bieten Hilfe für Eltern, die ihr Kind durch Fehlgeburt, Totgeburt, Säuglingstod oder andere Ursachen verloren haben. Ein Forum und ein Chat zum Austausch mit anderen Eltern steht unter anderem zur Verfügung.
Michael- Markus, geboren und gestorben im Juli 01
Private Homepage die sich mit der Totgeburt des kleinen Michael-Markus beschäftigt und seine Geschichte erzählt.
Die Muschel
Elterninitiative für Betroffene, die ihr Baby durch eine Fehl-, Tot- oder Frühgeburt, einen medizinisch indizierten Schwangerschaftsabbruch oder im ersten Lebensjahr nach der Geburt verloren haben. Ein Forum, Chat und verschiedene Informationen stehen zur Verfügung.
Prenat, Hilfe nach pränataler Diagnose
Hilfe von Eltern für Eltern, die eine schwerwiegende pränatale Diagnose für ihr Baby bekommen haben. Erfahrungsaustausch, Informationen und weiterführende Links. Zweisprachig.
Die Schmetterlingskinder
Unterstützung für Eltern, welche ihr Kind durch Fehlgeburt, Totgeburt, Abbruch aus medizinischer Indikation oder kurz nach der Geburt verloren haben. Verschiedene Informationen zum Thema sowie Link- und Literaturempfehlungen werden angeboten.
Selbsthilfegruppe Leben ohne Dich e.V.
Informationen und Austausch für betroffene Eltern. [D-45481 Mühlheim/Ruhr]
Stille Geburt
Eine Mutter erzählt, wie sie ihr totes Baby zu Welt bringt.
Stille Geburt
Die Initiative für Eltern, deren Kind während der Schwangerschaft soll auch Plattform für professionell Helfende wie Hebammen, Ärzte, Psychotherapeuten und Trauerbegleiter sein.
Totgeburt
Informationen und Hilfestellung zur Trauerarbeit für alle Eltern, die ihr Kind durch Fehl- oder Totgeburt verloren haben.
Trauer nach einer Todgeburt
Diese Diplomarbeit befasst sich mit einer empirischen Analyse zur Betreuung betroffener Frauen und Paare. Eine Download-Möglichkeit im PDF-Format wird angeboten.
Tot geboren
Ein Zeitungsartikel von DIE ZEIT, der ausführlich den Leidensweg einer Betroffenen beschreibt und aufzeigt, dass Totgeburten immer noch zu den Tabuthemen gehören. (March 01, 2003)

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 1

[Mozilla Angel]
Letzte Änderung:
26. Mai 2016 um 7:51:37 UTC
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele