Die Neurodermitis wird auch als atopische Dermatitis, atopisches Ekzem oder endogenes Ekzem bezeichnet. Man versteht darunter eine chronische Hauterkrankung aus der Gruppe der Atopien, die durch trockene Haut, Juckreiz und Ekzemneigung gekennzeichnet ist. Der Ernährung kommt bei dieser Erkrankung eine besondere Bedeutung zu, da der Verzehr von bestimmten Nahrungsmitteln die Symptome fördern kann. Eine einheitliche Diät gibt es allerdings nicht, da aufgrund der Vielzahl der Ursachen einer Neurdermitis keine allgemeinen Ernährungsemfehlungen gegeben werden können. Deshalb sollte im Fall einer Ernährungsumstellung unbedingt Rücksprache mit dem Hausarzt und / oder einem Ökotrophologen gehalten werden.

Siehe auch: 1

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.: Ernährung
Der Verein verweist auf die Verbindung zwischen Nahrungsmittelallergien, Kreuzallergien und der damit verbundenen Ernährungsumstellung.
MedizInfo: Ernährung bei Neurodermitis
Ernährungemfehlungen und Erklärung der Problematik einer einheitlichen Diät für die Erkrankung.
Urbia: Ernährung bei Neurodermitis
Das Portal berichtet über den Zusammenhang von Neurodermitis und Nahrungsmittelallergien. Ernährungshinweise für den Alltag werden gegeben.
[Stuffed Mozilla]
Letzte Änderung:
21. Oktober 2007 um 5:41:26 UTC
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele