Der Zarathustrismus (auch: Mazdaismus oder Parsismus) ist eine um 1800 v. Chr. in Baktrien entstandene, 560 v. Chr. reformierte, monotheistische Religion. Sie wurde im Gebiet des heutigen Irans verbreitet, und auch heute noch finden sich dort Anhänger des Zarathustrismus. Der Begründer des Zarathustrismus war Zarathustra (griech. Zoroaster). Im Zentrum des Glaubens steht der Schöpfergott Ahura Mazda. Er wird begleitet von unsterblichen Heiligen (Amesha Spenta) sowie von bösen Dämonen (Ahriman). Die Religion ist dualistisch geprägt: "Und im Anbeginn waren diese beiden Geister, die Zwillinge, die nach ihrem eigenen Worte das Gute und das Böse im Denken, Reden und Tun heißen. Zwischen ihnen haben die Guthandelnden richtig gewählt." Es ist eine Schriftenreligion und basiert auf der heiligen Schrift "Avesta". Gebete, Gotteshäuser und Gottesbilder sind dem Zarathustrismus fremd. Statt jener steht die Eigenverantwortlichkeit im Vordergrund. Quelle: Wikipedia

Kategorien 1

Gatha die philosophische Lehre des Spitama Zarathustra
Kompletter Text der wissenschaftlichen Übersetzung der Gatha des Spitama Zarathustra.
Zarathustra Info
Informiert über Leben und Lehre Zarathustras mit einem Artikel verfasst von Dr. Bahram Varza. Weiters ein Diskussionsforum und Links zu anderen Sprachversionen.

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 5

[Deutsch_Mozilla]
Letzte Änderung:
15. Oktober 2014 um 2:24:04 UTC
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops