In dieser Kategorie und den Sub-Kategorien sind Angebote über Schutzgebiete gelistet.

Biosphärenreservate haben zum Ziel, historisch geprägte Kulturlandschaften zu erhalten, zu entwickeln oder wiederherzustellen. Dadurch tragen Biosphärenreservate dazu bei, natürliche Ressourcen zu erhalten, Umweltbelastungen vorzubeugen und umweltgerechtes Verhalten bewusst zu machen. Grundsätzlich sind hier alle Handlungen, Eingriffe und Vorhaben verboten, die dem Schutzzweck zuwiederlaufen. Im Rahmen des Programms 'Mensch und Biosphäre' (Man and Biosphere) weist die UNESCO weltweit Biosphärenreservate zum Schutz typischer Landschaften aus. Im Mai 2002 gab es 408 Biosphärenreservate in 94 Ländern. 1995 wurde in Sevilla in Spanien das Netzwerk der Biosphärenreservate (World Network of Biosphere Reserves) aus der Taufe gehoben.

Naturschutzgebiete sind nach mitteleuropäischer Auffassung streng geschützte Gebiete zur Erhaltung von Ökosystemen. Dies beinhaltet der Schutz von Pflanzen- wie auch von Tierarten. Als Naturschutzgebiete können Flächen auch ausgewiesen werden, wenn sie aus wissenschaftlichen oder naturgeschichtlichen Gründen, sowie wegen ihrer Seltenheit oder besonderen Schönheit schützenswert sind. Dies können unter anderem Biotope, Moorlandschaften, Gebirgslandschaften oder Wälder sein. In den Schutzgebieten ist die landwirtschaftliche Nutzung, das Betreten von Wegen abseits von öffentlich gekennzeichneten wie auch das Entfachen von Feuer meistens untersagt.

Naturparks (auch Naturparke) sind geschützte, durch langfristiges Einwirken, Nutzen und Bewirtschaften entstandene Landschaftsräume. Diese wertvollen Kulturlandschaften sollen in ihrer heutigen Form bewahrt werden und Besuchern zur Information und Erholung erschlossen werden. Naturparks unterliegen sowohl in Deutschland, als auch Österreich und der Schweiz einem gesetzlich reglementierten Gebietsschutz, der Teil des Naturschutzrechts ist.

Nationalparks (auch Nationalparke) gibt es weltweit; der älteste Nationalpark ist der Yellowstone-Nationalpark, der 1872 in den USA gegründet wurde. Die Länder Kanada, Australien und Neuseeland folgten bald mit der Errichtung von Nationalparks, da hier noch große Gebiete unberührter Natur existierten, die relativ einfach geschützt werden konnten. In Europa wurden die ersten Nationalparks 1910 in Schweden errichtet, 1914 in der Schweiz. Heute existieren in etwa 120 Ländern mehr als 2.200 Nationalparks. Die landschaftliche Vielfalt der Gebiete ist enorm und beinhaltet fast alle Landschaftstypen.

Kategorien 2

Siehe auch: 2

Nebelwaldschutzgebiet Chelemhá, Guatemala
Beschreibungen des Naturschutzgebietes sowie Arbeiten zu dessen Schutz. Mit einem sanften Tourismus soll der Lebensraum des Quetzals geschützt werden.

Diese Kategorie in anderen Sprachen: 7

[Owl and Mozilla]
Letzte Änderung:
15. Juni 2016 um 14:28:26 UTC
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops