In Partnership with AOL
Siehe auch:
Diese Kategorie in anderen Sprachen:
  • Autonome Österreichische Frauenhäuser: Informationsstelle gegen Gewalt - Informiert über ihre Aktivitäten und die Gesetzeslage, bietet Kontaktadressen zu Frauenhäusern und anderen Hilfsorganisationen in Österreich und Links zu weiterführenden Sites.
    [!]
  • Beratungs- und Informationsstelle für Frauen (bif) - Die Opferhilfestelle wendet sich an Frauen, die in Ehe und Parnterschaft von sexueller, seelischer und körperlicher Gewalt betroffen sind, und will in akuten Krisensituationen unmittelbare Unterstützung und darüber hinaus längerfristige Beratung anbieten. Sie informiert über sich und ihre Dienstleistungen, Öffentlichkeitsarbeit und Finanzierung und stellt eine Dokumentation im PDF-Format zur Verfügung.
    [!]
  • Frauenhaus Braunschweig - Es werden Schutz und Hilfe für bedrohte und von Misshandlung betroffene Frauen und ihre Kinder geboten. Notaufnahmen in das Frauenhaus sind zu jeder Zeit möglich.
    [!]
  • Frauenhaus Göttingen e.V. - Der Verein bietet einen anonymen Zufluchtsort, Beratung und Information für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder sowie eine Telefon-Hotline. [D-37009 Göttingen]
    [!]
  • Frauenhaus Jena e.V. - Der Verein bietet Frauen in Not rund um die Uhr Unterstützung und unterhält dazu auch ein Nottelefon.
    [!]
  • Frauenhaus Karlsruhe - Der Verein zum Schutz mißhandelter Frauen und Kinder e.V. stellt sich vor, informiert über Statistiken von Nutzung und Belegung und bietet Adressen zu Frauenhäusern und Anlaufstellen.
    [!]
  • Frauenhelpline - Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser bietet Betreuung von professionellen Mitarbeiterinnen rund um die Uhr und österreichweit. Die Einrichtung versteht sich als erste Anlaufstelle für alle Fragen im Zusammenhang mit Gewalt gegen Frauen. Sie informiert über ihre Entstehungsgeschichte, Ziele und Aufgaben, Angebote und Arbeitsbereiche.
    [!]
  • Gjakova - medica mondiale e.V. - Der Verein unterstützt traumatisierte Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten. Die vornehmlich im Kosovo liegenden Aktivitäten und Projekte als auch aktuelle Informationen und Hintergrundberichte werden vorgestellt.
    [!]
  • GottesSuche - Arbeitsgruppe und Selbsthilfegruppe gewaltüberlebender Christinnen auf dem Weg zur Traumaheilung.
    [!]
  • Leben - Die 2001 veröffentlichten Gedichte der Autorin Liv Christiane Daria Göhner beschreiben eine Entdeckungsreise in das Selbst in gedichthaften Texten, um die Erfahrung körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt in der Kindheit aufzuarbeiten.
    [!]
  • Menschenhandel: Wo keine Zeuginnen sind, gibt es keine Täter - Michael Schwelien klärt in seinem Artikel in der Zeit auf, dass rund 500.000 Frauen nach Angaben der EU jährlich in Westeuropa zur Prostitution gezwungen werden und die Mehrzahl der Opfer aus Osteuropa stammt. Er bietet Hintergrundinformationen und kommt zu dem Resümee, dass nur Zeugenschutzprogramme, bei denen den Frauen Polizeischutz, eine finanzielle Hilfe und psychologische Betreuung gewährt wird, es den Opfern ermöglichen, die oft ein bis zwei Jahre dauernden Prozesse durchzustehen und gegen die modernen Sklavenhändler auszusagen. [Ausgabe 41/2003]
    [!]
  • Papatya - Türkisch Deutscher Frauenverein e.V. - Die anonyme Kriseneinrichtung für Mädchen aus der Türkei bietet Berichte und weiterführende Links zu dem Europäischen Netzwerk zum Schutz junger Frauen und Mädchen aus dem islamischen Kulturkreis vor familiärer Gewalt.
    [!]
  • Whiteribbon Österreich - Männer gegen Gewalt an Frauen - Kampagne von Männern gegen Männergewalt an Frauen. Männer können durch das Tragen einer weissen Schleife ihr Ablehnung von Gewalt an Frauen zeigen. Informiert über die Arbeit in der Kampagne und bietet Schleifen zum Bestellen an.
    [!]
  • Wo keine Zeuginnen sind, gibt es keine Täter - Natalja aus der Ukraine wurde in Deutschland zur Prostitution gezwungen. Eine Ordensschwester half ihr in ein zweites Leben. Michael Schwelien berichtet in der Zeit, wie die Frauen verschleppt und in den Bordellen wie Gefangene bewacht werden. Zuhälter drohen mit Gewalt, auch gegen die Familienangehörigen. Viele der verkauften Frauen sind aus der Ukraine, wo die Sexindustrie und der Menschenhandel für wachsenden Wohlstand sorgen. [Ausgabe 41/2003]
    [!]
  • UNO-Entwicklungs-Fonds für Frauen protestiert gegen Steinigungs- Urteil - "dieStandard.at" berichtet über den Fall einer Mutter eines unehelichen Kindes in Nigeria. Im 21. Jahrhundert dürfe das Recht einer Frau, sich ihre Partner zu wählen, nicht ein Steinigungsurteil nach sich ziehen. (August 30, 2002)
    [!]
Werde Editor in dieser Kategorie.
Copyright © 1998-2014 AOL Inc. Nutzungshinweise
Besuche unsere Schwestersites: mozilla.org | MusicMoz | Wikipedia

Letzte Änderung: 27. Januar 2014 um 4:50:12 UTC - editieren