Unter Software-Ergonomie versteht man die Beschäftigung mit der Ergonomie von Programmen, dies bedeutet, psychologische Aspekte beim Entwurf eines Programmes zu berücksichtigen, um so eine optimale Mensch-Maschine-Schnittstelle zur Verfügung zu stellen. Als grobe Anforderungen an ergonomische Programme und deren Entwicklung gelten:

1. Konzentration auf den Endbenutzer bei der Entwicklung
2. Usability Tests mit Endbenutzern
3. Selbsterklärungsfähigkeit
4. Konsistenz der Benutzerführung
5. Intuitivität der Benutzerführung
6. Umgehende Rückmeldung (Feedback) an den Benutzer

Siehe auch: 3

Einführung in die Software Ergonomie
Ausarbeitung von Markus Müller und Jürgen Fackelmayer, Solution for All. [PDF]
GI-Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion (FB MCI)
Der Fachbereich der Gesellschaft für Informatik (GI) e.V. hat das Ziel, die Arbeiten zum Thema "Mensch-Computer-Interaktion" innerhalb der GI zu fördern und zu bündeln. Informationen über Ziele und Aufgaben, Veröffentlichungen, Softwareergonomie sowie Ergonomie und Design.
GUI Design Stuttgart
Beratung, Schulung, Projekteinsatz vor Ort mit Schwerpunkt auf Software-Engineering-Techniken.
[Disk Mozilla]
Letzte Änderung:
28. Februar 2016 um 13:43:32 UTC
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops