LPC ist eine objektorientierte Programmiersprache, in der Syntax ähnlich wie C oder C++, für Netzwerk-Textabenteuerspiele (kurz MUD für englisch Multi User Dungeon). LPC ist eine Mischung aus Interpreter- und Compilersprache. LPC-MUDs erlauben in der Regel, zur Laufzeit Programme hinzuzufügen, zu starten und auch nachträglich zu ändern, ohne das ganze Spiel neu zu starten. Der LPC-Code wird von einem Compiler zuerst in einen Bytecode umgewandelt und danach von einem Interpreter ausgeführt.

Siehe auch: 2

LPC
Der Wikipedia-Artikel geht auf Geschichte, Merkmale, Unterschiede zu anderen C-ähnlichen Sprachen und ein Beispielobjekt ein.
LPC-Kurs
Birgit Nietsch: Fenchurchs LPC-Kurs geht auf Objekte, Variablen, Funktionen, Operatoren und Befehle ein.
LPCWiki
Enzyklopädie für LPMud-Programmierer mit Lösungsvorschlägen für potentielle Probleme.
[Computer Mozilla]
Letzte Änderung:
28. Oktober 2008 um 18:46:31 UTC
Computer
Spiele
Gesundheit
Zuhause
Medien
Freizeit
Wissen
Regional
Wissenschaft
Online-Shops
Gesellschaft
Sport
Alle Sprachen
Kultur
Wirtschaft